Kürbispommes aus dem Backofen

Kürbispommes aus dem Backofen

Nach unseren unglaublich leckeren Zucchini-Pommes gibt es heute eine weitere gesunde Alternative zu herkömmlichen Süßkartoffel-Pommes. Diesmal aus Kürbis. Das Rezept besteht aus 3 Zutaten und ist abgesehen vom zuschneiden der Pommes-Stücke im Nu fertig. Wie in weiterer Folge aus der Zutatenliste hervorgeht, kann man für das Rezept einen Garten- oder Hokkaido-Kürbis verwenden. In beiden Fällen wäre es toll, wenn man den Kürbis in Bio-Qualität kauft – somit spart man sich das Schälen und kann vor allem beim Hokkaido-Kürbis die Schale mit gutem Gewissen mitessen.

Unsere gesunden Kürbispommes schmecken trotz Zubereitung im Backofen außerordentlich lecker und verblüffen durch eine einfache Zubereitung. Darüber hinaus beinhaltet sie sehr wenige Kohlenhydrate, kaum Kalorien und sind gleichzeitig eine Mega gesunde Alternative zu Pommes aus Kartoffeln.

Pommes aus Gemüse

Gesunde Low-Carb Pommes vor dem backen

Unglaublich aber wahr – Kürbisse können bis zu 100 kg schwer werden. Der Kürbis ist im botanischen Sinne eine Beere und zählt zu den Kürbisgewächsen. Die Ernte der Kürbisse beginnt normalerweise im Spätsommer und endet meist im Herbst. Kürbisse gelten im klassischen Sinne als Herbstgemüse. Reife Kürbisse erkennt man an der Farbe. Sie haben meist ein sattes orange und eine harte Schale. Experten klopfen sogar auf die Kürbis und erkennen am Ton den Reifezustand des Gemüses. Auch der Stil gibt Aufschluss über die Reife. Ist dieser hart und trocken, ist der Kürbis bereits reif.

Kürbisse zählen mit über 800 verschieden Arten zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt. Trotz geringer Kalorienanzahl (durchschnittlich 27 kcal je 100g) ist der Kürbis ein gesunder Sattmacher. Er enthält eine Menge gesunder Nährstoffe wie Beta-Carotin, Kalzium, Kalium und vor allem Vitamin A. Die gesunden Nährstoffe stärken das Immunsystem und bekämpfen schädliche Radikale. Vor allem Männer profitieren von den gesunden Eigenschaften. Kürbiskerne oder Kürbiskern-Öl stärken die Prostata und verhindern eine frühzeitige Vergrößerung.

Low-Carb Pommes

Pommes mit wenig Kohlenhydrate

Warum Kürbis statt Kartoffel?

Obwohl immer mehr Leute ihre Süßkartoffel-Pommes im Backofen zubereiten, sind Kartoffeln während einer Low-Carb Ernährung im Regelfall nicht erlaubt. Der Grund dafür liegt einerseits an der relativ hohen Anzahl an Kohlenhydrate (ca. 20g je 100g) und andererseits am glykämischen Index-Wert von 61. Wie ich bereits mehrmals erklärt habe, ist der glykämische Index (GI) ein Maßstab dafür, wie schnell und wie stark ein Lebensmittel den Blutzuckerspiegel ansteigen lässt.

Gebackene Pommes

Kürbispommes Rezept

Kurz-Info zum Thema GI-Wert (glykämischen Index-Wert)

Damit wir einen groben Überblick über die jeweiligen Zahlen, wie zum Beispiel die 61 von Süßkartoffel erhalten, wird im Allgemeinen folgende Einteilung verwendet um diverse Lebensmittel als gut, mittel oder schlecht einzustufen:

GUT – 0 bis 50
MITTEL – zwischen 50 und 70
SCHLECHT – größer als 70

Traubenzucker dient als Richtwert für die Einstufung und Vergabe eines Wertes. Laut Untersuchungen verursacht Traubenzucker den (fast) stärksten Blutzuckeranstieg unter allen Nahrungsmitteln und hat einen glykämischen Index (GI) Wert von 100.  Das heißt, ein Nahrungsmittel mit einem GI-Wert von 50, lässt den Blutzuckerspiegel nur halb so schnell ansteigen wie Traubenzucker. Anmerkung: Dabei handelt es sich um eine grob formulierte Aussage. Sieht man sich die Berechnungsformel des glykämischen Wertes genauer an, merkt man, dass es nicht so einfach ist den Wert einfach zu definieren, da neben dem Zeitfaktor auch die Höhe des Blutzuckeranstieges zur Berechnung mit einbezogen wird.

Spätestens jetzt wissen wir, dass eine Süßkartoffel im Bezug auf den GI-Wert als mittelmäßiges Nahrungsmittel eingestuft wird. Diese Einteilung wird zum Beispiel bei der Glyx- und Logi-Methode angewendet. So weit so gut, doch was ist nun daran so schlimm, dass ein Lebensmittel den Blutzuckerspiegel mehr und ein anderes weniger schnell ansteigen lässt?

Steigt der Blutzuckerspiegel über die Normwerte, so produziert der Körper verstärkt Insulin um den Blutzuckerspiegel wieder zu senken. Dieser Vorgang begünstigt zum einen die Bildung von Fettdepots und führt auch meist zu Heißhungerattacken. Ein teuflischer Kreislauf, der meist zu Übergewicht führt. Aufgrund dieser Auswirkung sollte nun klar sein, weshalb viele Menschen mit einer Low-Carb Ernährung – in so kurzer Zeit abnehmen. Sie verhindern durch die richtige Auswahl von Nahrungsmitteln den Anstieg des Blutzuckerspiegels uns somit die vermehrte Einlagerung von Fettzellen.

Bevor wir mit dem Rezept für unsere gesunden Kürbispommes beginnen, vorab eine kurze Anleitung für das Richtige zuschneiden des Kürbisses in Pommes-Stücke. Womöglich gibt es eine noch einfachere Möglichkeit, doch ich habe die Kürbis wie folgt zugeschnitten und es war recht einfach (genaue Mengenangaben folgen in der Zutatenliste):

Bio-Kürbis gründlich mit lauwarmen Wasser waschen und etwa ein Drittel davon abschneiden.

Garten-Kürbis schneiden

Kürbis dritteln

Kerne mit einem Löffel entfernen.

Kürbis zubereiten

Kürbis mit einem Löffel entkernen

Kürbis (quer zur Wuchsrichtung) in schmale Scheiben schneiden.

Kübis-Stücke Hokkaido-Kürbis

Kürbis in Streifen schneiden

Kürbis-Scheiben mehrmals teilen und daraus wiederum 6 bis 10 Zentimeter lange Pommes-Stücke mit 6 bis 7 Millimeter Breite zuschneiden.

Pommes aus Kürbis

Kürbis-Strücke zu Pommes schneiden

Zutaten für ca. 400g Kürbispommes (2 kleine Portionen)

Wenn möglich, frische und regionale Produkte in Bio-Qualität verwenden.

  • 400g Bio-Hokkaido- oder Garten-Kürbis – gewaschen, entkernt und in Pommes ähnliche Stücke geschnitten (ergibt zirka 1/3 eines mittelgroßen Kürbis)
  • 9g Olivenöl (ergeben ca. 1 ½ volle Esslöffel)
  • 2g Salz (ergibt ca. 1/3 Teelöffel)
Nährwerte
je 100g

Kalorien34 kcal
NährstoffMenge% RDA*

Kohlenhydrate2,5 g0%
Gesamtfett2,5 g3%
Protein0,5 g0%

* RDA in % deckt den Anteil des empfholenen Tagesbedarfs. Werte basieren auf eine Tagesdiät mit 2000 Kalorien. Je nach Kalorienzufuhr können die Werte höher oder niedriger ausfallen.
Zubereitung
Zeitangaben für Anfänger
Arbeitszeit20Minuten
Back- / Kochzeit20Minuten
Zeitaufwand gesamt40Minuten

Leveleinfach

Anleitung

Tipp: Das Zubereitungs-Video findest du zu Beginn dieses Artikels oder auf meinem YouTube-Kanal (Nico Bartes).

  1. Backofen auf 220 Grad Celsius Umluft (oder 230 Grad Unter- und Oberhitze) vorheizen und danach alle Zutaten laut Zutatenliste vorbereiten.
  2. Kürbispommes, Olivenöl und Salz in eine große Schüssel mit Deckel geben.
    Schüssel mit Pommes

    Pommes, Olivenöl und Salz in eine Schüssel geben

  3. Schüssel verschließen und zirka 1 Minute gut durchschwenken.
    Pommes zubereiten

    Kürbispommes etwa 1 Minute lang schwenken

  4. Die Kürbispommes mit ein wenig Abstand zueinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten lang backen.
    Backblech mit Pommes

    Pommes auf ein Backblech legen

Bewerte diesen Artikel


  Drucken   Fehler Melden

Gefällt Ihnen unsere Webseite?

Wenn ja, melde dich für unsere Info-Mails an und freue dich gemeinsam mit mehr als 11 200 registrierten Lesern über tolle Informationen die per E-Mail versendet werden.

Ergänzende Artikel

Immunsystemstärkende Low-Carb Gemüsepfanne mit Blumenkohl-Reis

Immer mehr Menschen leiden an einem schwachen Immunsystem. In vielen Fällen ist eine monotone in vitaminarme Ernährung der Grund dafür. Damit unser Körper genügend Vitamine erhält, gibt es heute eine immunsystemstärkende Low-Carb Gemüsepfanne mit Blumenkohl und roter Bete (Rübe) Saft. Rote Beete liefert uns eine geballte Ladung an Mineralstoffen, Vitamin C, diversen B-Vitaminen und Provitamin A sowie Calcium, Eisen, Eiweiß, Jod, Kalium, Magnesium, Natrium und Phosphor.

Weiterlesen →

Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur

Nach unserem leckeren Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini gibt es heute ein feines Kuchen-Rezept unter anderem mit Kokosraspeln und Kokosmehl. Unser Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur ist wie immer figurschonend und voll mit gesunden Nährstoffen. Zur Freude aller, ist auch diesmal die Zubereitung super easy und gelingsicher.

Weiterlesen →

Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl

Schnell, einfach und Mega gesund – unser heutiges Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl besteht hauptsächlich aus Gemüse und tollen Pflanzenöl-Sorten. Das leckere Rezept sättigt trotz geringer Kalorienanzahl und eignet sich vor allem als Begleiter während einer Diät. Des Weiteren beinhaltet das Gericht je 100g nur 5,4g Kohlenhydrate (Low-Carb) und liefert eine beachtliche Menge lebenswichtiger Nährstoffe.

Weiterlesen →