Anregender Nektarinen-Kuchen (Low-Carb)

Anregender Nektarinen-Kuchen (Low-Carb)

Irgendwie hatte ich heute keine Lust unseren Low-Carb Nektarinen-Kuchen in einer Backform zu backen, was daraus geworden ist sieht man anhand der Bilder. Damit so viele wie möglich den leckeren Kuchen ohne großen Aufwand nachbacken können, habe ich auch heute auf exotische Zutaten die meist eine Menge Geld kosten verzichtet. Rein nach dem Motto „weniger ist mehr“. Selbstverständlich sprechen noch etliche andere Faktoren für einfache & leckere Rezepte die schnell zubereitet werden. Zum Beispiel spart dabei Zeit, Nerven und kann weniger falsch machen.

Auch diesmal habe ich Kokosblütenzucker statt Birkenzucker verwendet. Einerseits schmeckt Kokosblütenzucker (meiner Meinung nach) besser und andererseits kann ich mich mit der Herstellung besser identifizieren. Vielleicht ist schon den einen oder anderen aufgefallen, dass ich bei meinen Kuchen-Rezepten relativ wenig Zucker verwende. Unser Nektarinen-Kuchen enthält zirka 35g Kokosblütenzucker. Diese Menge entspricht im Bezug auf das Gesamtgewicht etwa 5,4 Prozent – also sehr wenig. Vergleicht man die Menge mit anderen Low-Carb oder herkömmlichen Kuchen-Rezepten, wird einem recht schnell klar wie wenig das ist. Wer den Kuchen süßer möchte, kann die Menge bis auf 40g erhöhen und bleibt Low-Carb-Technisch gesehen immer noch im grünen Bereich.

Obst-Kuchen mit Nektarinen

Glutenfreier Low-Carb Nektarinen-Kuchen

Allgemein ist „Zucker“ einer der wichtigsten Geschmacksträger und außerdem auch ein wichtiges natürliches Konservierungsmittel. Für Kuchen gibt es im Normalfall keine festgelegte Obergrenze. Die verwendete Menge liegt im eigenen Ermessen beziehungsweise Empfinden. Doch bei einem Low-Carb Kuchen sieht das ganz anders aus. Abgesehen davon, dass wir keinen Haushaltszucker verwenden, spielt auch die verwendete Menge eine wichtige Rolle. Auch Birkenzucker oder Kokosblütenzucker enthält eine Menge Kohlenhydrate. Jedoch hat vor allem Birkenzucker einen sehr geringen glykämischen Index und wirft den körpereigenen Blutzuckerspiegel nicht so schnell aus der Bahn. Kokosblütenzucker hat zwar einen höheren glykämischen Index, ist jedoch Low-Carb tauglich und weitaus gesünder als Haushaltszucker. Außerdem wäre da noch das Thema Süßungsmittel, darüber können wir gerne ein anderes Mal diskutieren – da ich weder den Geschmack noch die Herstellung für gut empfinde :)

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Menge an Kuchen die man unter einmal verzehrt. Kein normaler Mensch isst einen ganzen Kuchen auf einmal. Wer abnehmen möchte achtet sehr wohl auf die tägliche Gesamtkalorienanzahl und „verschlingt“ maximal ein bis zwei Stück Nektarinen-Kuchen pro Tag. In diesem Fall beträgt die zu sich genommene Kohlenhydratmenge durch Kuchen bei einem Stück ca. 9,5g und bei zwei Stück ca. 19g pro Tag.

Obst-Kuchen Rezept

Low-Carb Kuchen mit Obst

Wer sich Low-Carb ernährt verzichtet zwar auf herkömmlichen Zucker und kohlenhydratreiche Lebensmittel, aber nicht auf Geschmack. Die Kombination aus gesunden Zutaten wie Obst und kohlenhydratarme Lebensmittel schont die Figur und fördert zugleich unsere Gesundheit. Genau diese Kombination macht unseren heutigen Kuchen mit Nektarinen so besonders.

Zutaten für einen anregenden Low-Carb Nektarinen-Kuchen mit ca. 650g (8 kleine Stücke mit zirka je 81g)

Wenn möglich, frische und regionale Produkte in Bio-Qualität verwenden. Tipp: Alle Zutaten sollten während dem Verarbeiten in etwa Raumtemperatur haben.

  • 200g reife Nektarinen – gewaschen, entsteint und in ca. 7 – 8 mm dicke Scheiben geschnitten (ergeben ca. 2 Nektarinen mit ca. 6cm Durchmesser)
  • 250g Quark 20% F.i.T. (ergeben ca. 10 volle Esslöffel)
  • 140g Mandeln, gemahlen (ergeben ca. 12 volle Esslöffel)
  • 1 Ei, Größe M
  • 35g Birkenzucker oder Kokosblütenzucker (ergibt ca. 3 ½ volle Esslöffel)
  • 16g Zitronen- oder Limettensaft, frisch gepresst (ergeben ca. 2 volle Esslöffel)
  • 6,5g Flohsamenschalen (ergibt ca. 1 vollen Esslöffel)
  • 5g Backpulver, glutenfrei (ergibt ca. 1 vollen Teelöffel)
  • 0,75g Zimt, gemahlen (ergibt ca. ¼ Teelöffel)
Nährwerte
pro Stück mit etwa 81g

Kalorien55 kcal
NährstoffMenge% RDA*

Kohlenhydrate9,5 g3%
Gesamtfett13,3 g20%
Protein8,9 g16%

* RDA in % deckt den Anteil des empfholenen Tagesbedarfs. Werte basieren auf eine Tagesdiät mit 2000 Kalorien. Je nach Kalorienzufuhr können die Werte höher oder niedriger ausfallen.
Zubereitung
Zeitangaben für Anfänger
Arbeitszeit20Minuten
Back- / Kochzeit50Minuten
Zeitaufwand gesamt70Minuten

Leveleinfach

Zubereitungsanleitung

Tipp: Das Zubereitungs-Video findest du zu Beginn dieses Artikels oder auf meinem YouTube-Kanal (Nico Bartes).

  1. Backofen auf 160 Grad Celsius Umluft (oder 175 Grad Unter- und Oberhitze) vorheizen (bzw. einschalten) und danach alle Zutaten laut Zutatenliste vorbereiten.
  2. Backpulver, Flohsamenschalen, Kokosblütenzucker, Mandeln und Zimt in eine Schüssel geben und mit einem Kochlöffel gut miteinander vermengen.
    Günstige Low-Carb Zutaten

    Trockene Zutaten gut vermischen

  3. Ei, Quark und Zitronensaft in eine große Schüssel geben und mit einem Schneebesen oder einem elektrischen Handrührgerät (Mixer) gut miteinander verrühren bis eine cremige Masse entsteht.
    Quark-Ei-MISCHUNG

    Quark, Ei und Zitronensaft vermischen

  4. Zuvor vermengte Zutaten zur Ei-Quark-Zitronen Mischung dazugeben und alles gut miteinander verrühren bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.
    Gesundes Kuchen-Rezept

    Tockene Mischung dazugeben

  5. Kuchenteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und zu einem Rechteck mit ca. 25cm Länge und 12cm Breite – glatt streichen.
    Backbleich mit Low-Carb Kuchen

    Kuchen-Teig auf Backblech geben und formen

  6. Gleichmäßig mit Nektarinen belegen bzw. sehr leicht schräg in den Teig drücken – dabei vom Rand jeweils ca. 2cm Abstand halten und anschließend die Ränder mit einer Spachtel so weit in Richtung Nektarinen streichen – damit die Ränder einen Teil der Nektarinen bedecken.
    Teig mit Nektarinen

    Nektarinen auf den Teig auflegen

  7. Den Low-Carb Nektarinen-Kuchen im vorgeheizten Backofen (mittlere Schiene) zirka 60 Minuten lang gold-braun backen.
  8. Nektarinen-Kuchen aus dem Backofen nehmen, zirka 30 Minuten lang abkühlen lassen und dann erst anschneiden.

Bewerte diesen Artikel


  Drucken   Fehler Melden

Gefällt Ihnen unsere Webseite?

Wenn ja, melde dich für unsere Info-Mails an und freue dich gemeinsam mit mehr als 11 200 registrierten Lesern über tolle Informationen die per E-Mail versendet werden.

Ergänzende Artikel

Immunsystemstärkende Low-Carb Gemüsepfanne mit Blumenkohl-Reis

Immer mehr Menschen leiden an einem schwachen Immunsystem. In vielen Fällen ist eine monotone in vitaminarme Ernährung der Grund dafür. Damit unser Körper genügend Vitamine erhält, gibt es heute eine immunsystemstärkende Low-Carb Gemüsepfanne mit Blumenkohl und roter Bete (Rübe) Saft. Rote Beete liefert uns eine geballte Ladung an Mineralstoffen, Vitamin C, diversen B-Vitaminen und Provitamin A sowie Calcium, Eisen, Eiweiß, Jod, Kalium, Magnesium, Natrium und Phosphor.

Weiterlesen →

Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur

Nach unserem leckeren Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini gibt es heute ein feines Kuchen-Rezept unter anderem mit Kokosraspeln und Kokosmehl. Unser Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur ist wie immer figurschonend und voll mit gesunden Nährstoffen. Zur Freude aller, ist auch diesmal die Zubereitung super easy und gelingsicher.

Weiterlesen →

Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl

Schnell, einfach und Mega gesund – unser heutiges Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl besteht hauptsächlich aus Gemüse und tollen Pflanzenöl-Sorten. Das leckere Rezept sättigt trotz geringer Kalorienanzahl und eignet sich vor allem als Begleiter während einer Diät. Des Weiteren beinhaltet das Gericht je 100g nur 5,4g Kohlenhydrate (Low-Carb) und liefert eine beachtliche Menge lebenswichtiger Nährstoffe.

Weiterlesen →