Süße Low-Carb Pfannkuchen ohne Zucker

Süße Low-Carb Pfannkuchen ohne Zucker

Kein Ahnung ob es Menschen gibt die keine Pfannkuchen mögen, ich kann ohne nicht. Vor allem mit sehr wenig Kohlenhydrate und ohne Zucker liebe ich sie. Das schwierige an der ganzen Sache mit wenig Kohlenhydrate und ohne Zucker ist die Zubereitung. Im Internet tummeln sich eine Menge Pfannkuchen-Rezepte die irgendwie nicht funktionieren und während dem anbraten beziehungsweise beim Versuch die Pfannkuchen zu wenden, sich zu eine Art „Kaiserschmarrn“ verwandeln.

Folgt man den einzelnen Schritten des heutigen Rezeptes ist die Zubereitung kein großer Aufwand und klappt im Regelfall ohne Zwischenfälle. Da wir auf die Figur achten und ein Low-Carb Rezept in Aussicht haben, habe ich Zucker mit ein wenig Apfelmus und Ahornsirup ersetzt. Beide Zutaten beinhalten nur natürlichen Zucker und haben bei der verwendeten Menge kaum Kalorien. Selbstverständlich kann man Zucker mit Stevia, Xucker und Co. ersetzen. Jedoch bin ich kein großer Fan dieser industriell hergestellten „Süßsstoffe“. Gott sei Dank gibt es doch Ahornsirup, Honig und Ahornzucker, bei diesen süßen Lebensmitteln fühle ich mich Wohl.

Ahornsirup statt Zucker

Gesunder Ahornsirup

Wie ihr in weiterer Folge sehen werdet, bestehen die Low-Carb Pfannkuchen hauptsächlich aus Eier und Magerquark. Beide Bestandteile haben wenig Kohlenhydrate, Kalorien und eine Menge Eiweiß. Auch gemahlene Mandeln und Flohsamen kommen zum Einsatz. Flohsamenschalen haben fast keine Kalorien aber dafür reichlich Ballaststoffe. Des Weiteren sorgen sie dafür, dass der Teig aufquillt. Mit anderen Worten, Flohsamenschalen wirken wie eine Art Verdickungsmittel.

Die Vorteile von Mandeln sollten jedem bekannt sein. Kurz gesagt, beinhalten gemahlene Mandeln kaum Kohlenhydrate (7 g), eine Menge Eiweiß (20 g) und etwa 50 g Fett pro 100 g. Wissen sollte man, dass der hohe Fettgehalt zum Großteil aus gesunden Fettsäuren besteht. Ähnlich wie beim Olivenöl bestehen die Fettsäuren von Mandeln hauptsächlich aus ungesättigten Fettsäuren der Ölsäure und zu einem geringeren Teil aus mehrfach ungesättigter Linolsäure.

Laut aktuellen Studien können die gesunden Nährstoffe in Mandeln vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und einem zu hohen Cholesterinspiegel schützen. Selbstverständlich muss man dabei die regelmäßige Einnahme und Dosierung beachten. Wer genaueres wissen möchte kann unter folgenden Links zu den Studien, gerne weiterlesen: Studie 1, 2 und 3. Nun aber zum Rezept.

Zutaten für 5 bis 6 große Pfannkuchen, ca. 3 bis 4 mm dick

Wenn möglich, frische und regionale Produkte in Bio-Qualität verwenden.

  • 200 g Magerquark (Speisetopfen)
  • 6 volle Esslöffel Apfelmus ohne Zuckerzusatz
  • 3 Esslöffel gemahlene Mandeln
  • 2 Esslöffel Flohsamenschalen
  • 6 Eier
  • 5 Esslöffel Ahornsirup oder Honig
  • 1 Teelöffel Olivenöl
  • ½  Teelöffel Zimt, gemahlen
Nährwerte
pro Pfannkuchen mit etwa 100g

Kalorien241 kcal
NährstoffMenge% RDA*

Kohlenhydrate15 g5%
Gesamtfett12,4 g18%
Protein15,7 g30%

* RDA in % deckt den Anteil des empfholenen Tagesbedarfs. Werte basieren auf eine Tagesdiät mit 2000 Kalorien. Je nach Kalorienzufuhr können die Werte höher oder niedriger ausfallen.
Zubereitung
Zeitangaben für Anfänger
Arbeitszeit15Minuten
Back- / Kochzeit30Minuten
Zeitaufwand gesamt45Minuten

Leveleinfach

Text-Anleitung mit Bildern:

  1. All Zutaten laut Zutatenliste in eine große Schüssel geben und so lange kräftig verrühren bis man einen gleichmäßigen Teig erhält. Tipp: Wer ein Handrührgerät hat kann den Teig mit der Maschine verrühren.

    Gesunder Pfannkuchen selber machen

    All Zutaten für den Pfannkuchen in eine Schüssel geben und kräftig verrühren

  2. Den Teig in der Schüssel bei Raumtemperatur 5 bis 10 Minuten ruhen lassen und in der Zwischenzeit eine große beschichtete Pfanne und ein wenig Olivenöl vorbereiten.
  3. Die Pfanne erhitzen (mittlere Stufe) und mit etwas Olivenöl bestreichen oder besprühen.

    Beschichtete Pfanne auf Herdplatte

    Ein große beschichtete Pfanne erhitzen und mit Öl bestreichen

  4. Jeweils eine Schöpfkelle in die Pfanne geben und beidseitig je 3 bis 4 Minuten anbraten. Tipp: Da nicht jeder Herd dieselbe Temperatur abgibt, empfiehlt es sich, den Pfannkuchen in der Pfanne zu wenden sobald die Oberseite nicht mehr flüssig ist. Noch besser, man sieht sich zusätzlich mit einer weichen Spachtel die Unterseite des Pfannkuchens an.

    Pfannkuchen - Eierkuchen in Pfanne

    Jeweils eine Schöpfkelle Pfannkuchen in die Pfanne geben und beidseitig je 3 bis 4 Minuten anbraten

  5. Pfannkuchen nach Lust und Laune servieren und genießen.

    Eierkuchen zum selber machen Anleitung

    Süßer Pfannkuchen ohne Zucker und wenig Kohlenhydrate

Bewerte diesen Artikel


  Drucken   Fehler Melden

Gefällt Ihnen unsere Webseite?

Wenn ja, melde dich für unsere Info-Mails an und freue dich gemeinsam mit mehr als 11 200 registrierten Lesern über tolle Informationen die per E-Mail versendet werden.

Ergänzende Artikel

Immunsystemstärkende Low-Carb Gemüsepfanne mit Blumenkohl-Reis

Immer mehr Menschen leiden an einem schwachen Immunsystem. In vielen Fällen ist eine monotone in vitaminarme Ernährung der Grund dafür. Damit unser Körper genügend Vitamine erhält, gibt es heute eine immunsystemstärkende Low-Carb Gemüsepfanne mit Blumenkohl und roter Bete (Rübe) Saft. Rote Beete liefert uns eine geballte Ladung an Mineralstoffen, Vitamin C, diversen B-Vitaminen und Provitamin A sowie Calcium, Eisen, Eiweiß, Jod, Kalium, Magnesium, Natrium und Phosphor.

Weiterlesen →

Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur

Nach unserem leckeren Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini gibt es heute ein feines Kuchen-Rezept unter anderem mit Kokosraspeln und Kokosmehl. Unser Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur ist wie immer figurschonend und voll mit gesunden Nährstoffen. Zur Freude aller, ist auch diesmal die Zubereitung super easy und gelingsicher.

Weiterlesen →

Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl

Schnell, einfach und Mega gesund – unser heutiges Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl besteht hauptsächlich aus Gemüse und tollen Pflanzenöl-Sorten. Das leckere Rezept sättigt trotz geringer Kalorienanzahl und eignet sich vor allem als Begleiter während einer Diät. Des Weiteren beinhaltet das Gericht je 100g nur 5,4g Kohlenhydrate (Low-Carb) und liefert eine beachtliche Menge lebenswichtiger Nährstoffe.

Weiterlesen →