Gesunder Low-Carb Schoko-Kirsch-Kuchen ohne Nüsse

Gesunder Low-Carb Schoko-Kirsch-Kuchen ohne Nüsse

Wenn ein Low-Carb Rezept unseren Kindern schmeckt ist es mit Sicherheit gelungen. Immer wieder erhalte ich Anfragen für ein Low-Carb Kuchen-Rezept ohne Hülsenfrüchte, deshalb teile ich heute mit euch ein geniales und gesundes Low-Carb Kirsch-Kuchen Rezept ohne Nüsse. Abgesehen von den Ruhephasen für das Abkühlen des Kuchenbodens und der Kirschen, geht die Zubereitung des Kuchens schnell und einfach von der Hand und macht wirklich Spaß.

Im Großen und Ganzen sind die Bestandteile für unseren Low-Carb Kirsch-Kuchen ohne weiteres fast überall erhältlich und im Vergleich zu üblichen Low-Carb Zutaten relativ günstig. Damit der Kuchen nicht all zu süß wird sollte man undbedingt eine 85% Edelbitterschokolade (mit viel Kakao also) verwenden. Außerdem beinhaltet diese Art von Schokolade nur ca. 16g Kohlenhydrate je 100g und ist somit absolut Low-Carb tauglich.

Kirsch-Kuchen mit Schokolade

Genialer Low-Carb Schoko-Kirsch-Kuchen

Bevor wir mit dem Rezept beginnen kann ich mit gutem Gewissen sagen, dass diese Art von Kuchen viel gesunder ist als herkömmlicher Kuchen mit einer unglaublichen Menge an Haushaltszucker oder industriell hergestelltem Süßungsmittel wie Stevia und Co. Wer eine herkömmliche Schokolade verwendet – muss unweigerlich auf die „figurschonende“ Besonderheit unseres Kirsch-Kuchens verzichten.

Zu viel Zucker und Kohlenhydrate erhöhen unseren Blutzuckerspiegel und verursachen Heißhungerattacken die in weiterer Folge oft zu Übergewicht führen. Low-Carb ist und bleibt eine gute Alternative um dieses Problem zu umgehen. Selbstverständlich bedeutet Low-Carb nicht, dass man einen ganzen Kuchen auf einmal verschlingen darf, doch macht es das ganze Vorhaben „Ich will gesund Leben“ wesentlich einfacher. Viel Spaß beim nachbacken!

Low-Carb Kuchen backen

Kirschkuchen Rezept zum selber backen

Zutaten für einen gesunden Low-Carb Kirsch-Kuchen mit ca. 800g (10 kleine Stücke)

Info: Die von mir verwendete Backform bzw. Springform hat einen Durchmesser von ca. 20cm

Wenn möglich, frische und regionale Produkte in Bio-Qualität verwenden. Tipp: Alle Zutaten sollten während dem Verarbeiten in etwa Raumtemperatur haben.

  • 6 Eier, getrennt zu Eiweiß und Eigelb – Größe M
  • 360g Sauerkirschen im Glas, ohne Zuckerzusatz (Abtropfgewicht laut Packungsangabe ca. 195g)
  • 150g Edelbitterschokolade (85%), vorsichtig geschmolzen bei sehr geringer Temperatur
  • 50g Kokosblütenzucker oder natürlicher Birkenzucker (ergeben ca. 5 volle Esslöffel)
  • 18g Puddingpulver mit Vanille-Geschmack, ohne Zuckerzusatz (ergeben ca. 1 ½ volle Esslöffel)
  • 2 Prisen Salz (ergibt ca. 0,3g)
Nährwerte
pro Stück mit ca. 80g

Kalorien173 kcal
NährstoffMenge% RDA*

Kohlenhydrate12,8 g4%
Gesamtfett10,6 g15%
Protein5,3 g10%

* RDA in % deckt den Anteil des empfholenen Tagesbedarfs. Werte basieren auf eine Tagesdiät mit 2000 Kalorien. Je nach Kalorienzufuhr können die Werte höher oder niedriger ausfallen.
Zubereitung
Zeitangaben für Anfänger
Arbeitszeit25Minuten
Back- / Kochzeit55Minuten
Zeitaufwand gesamt80Minuten

Leveleinfach

Anleitung

Tipp: Das Zubereitungs-Video findest du zu Beginn dieses Artikels oder auf meinem YouTube-Kanal (Nico Bartes).

  1. Backofen einschalten (150 Grad Umluft oder alternativ 165 Grad Unter- und Oberhitze) und danach alle Zutaten laut Zutatenliste vorbereiten.
  2. Eiweiß und Salz in eine Schüssel geben und mit einem elektrischen Handrührgerät zu Eischnee (steif) schlagen.
    Mixer zum Eiweiß schaumig schlagen

    Eiweiß steif schlagen

  3. Eigelb und Kokosblütenzucker in eine weitere – große Schüssel geben und mit einem Schneebesen gut miteinander verrühren.
    Kokosblütenzucker Kuchen

    Eigelb und Kokoksblütenzucker verrühren

  4. Geschmolzene Schokolade dazugeben und erneut gut verrühren.
    Schokolade für Kuchen

    Schokolade dazugeben und verrühren

  5. Schrittweise / Stückchenweise Eischnee mit einem Küchenschaber vorsichtig dazugeben (ich habe diesen Schritt im Zubereitungsvideo falsch gemacht – sorry) und bei jedem Schritt nur minimal vermischen bis schlussendlich eine gleichmäßige Masse entsteht.
    Eiweiß für Kuchen unterheben

    Schrittweise Eiweiß dazugeben

  6. Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Backform / Springform füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 55 Minuten lang backen. Info: Im Normalfall geht die Masse im Backofen stark auf und fällt nach Entnahme aus dem Backofen wieder in sich zusammen – bitte nicht wundern.
    Kuchen backen mit Backform

    Low-Carb Kuchen in Springform füllen

  7. Während die Masse im Backofen ist etwa 7 bis 8 Esslöffel vom Sauerkirschen-Saft und das Puddingpulver in einen kleinen Topf geben und mit einem Esslöffel gut miteinander verrühren.
    Saft von sauren Kirschen

    Pudingpulver und 7 bis 8 Esslöffel vom Kirschen-Saft vermischen

  8. Restliche Menge Sauerkirschen (inkl. Saft) in den Topf geben und unter ständigem verrühren kurz aufkochen lassen.
    Low-Carb Kuchen mit Schokolade

    Restliche Kirschen dazugeben und aufkochen lassen

  9. Nach der Backzeit die Kuchen-Masse (Boden) aus dem Backofen nehmen und zirka 60 Minuten lang abkühlen lassen.
  10. Nun den Kuchen-Boden mit den Sauerkirschen gleichmäßig bedecken.
    Kirschen auf Kuchen

    Sauerkirschen gleichmäßig auf die Kuchenform geben

  11. Unseren Gesunden Low-Carb Kirsch-Kuchen für ca. 60 Minuten in den Kühlschrank stellen und anschließend genießen.
    Gesunder Kucher mit Low-Carb Zutaten

    Schneller Kirsch-Kuchen

Bewerte diesen Artikel


  Drucken   Fehler Melden

Gefällt Ihnen unsere Webseite?

Wenn ja, melde dich für unsere Info-Mails an und freue dich gemeinsam mit mehr als 11 200 registrierten Lesern über tolle Informationen die per E-Mail versendet werden.

Ergänzende Artikel

Gesunde Low-Carb Schoko-Brownies

Herkömmliche Schoko-Brownies sind voller Zucker und Zusatzstoffe… Wie gut, dass es nun eine gesunde Alternative gibt. Das heutige Low-Carb Schoko-Brownies Rezept duftet absolut himmlisch, schmeckt genial und landet schwuppdiwupp im Backofen. Die saftigen Schoko-Brownies beinhalten richtig gesunde Zutaten wie Flohsamenschalen, Kokosöl und frische Vollmilch. Das einfache Rezept ist der ideale Ersatz für ungesunde Brownies und vor allem figurschonend.

Weiterlesen →

Athletisches Low-Carb Olivenöl-Brot

Ohh „Athletisch“ hört sich irgendwie gut an. Auf jeden Fall. Das heutige Low-Carb Olivenöl-Brot mit reichlich Olivenöl ist ein absoluter „Sattmacher“ und kein „Dickmacher“. Obwohl ich am Syndrom Bärenhunger leider, reicht mir im Normalfall eine große Scheibe um satt zu werden. Die genialen und absolut gesunden Zutaten halten extrem lange satt, schmecken köstlich und sind wie immer figurschonend.

Weiterlesen →

Low-Carb Tortillas zum abnehmen

Auf Anfrage habe ich ein Low-Carb Tortilla Blitz-Rezept entwickelt, welches aufgrund der leckeren und gesunden Zutaten ideal zum abnehmen ist. Unsere schnell zubereiteten Tortillas kombiniert man ab besten mit einem leicht angebratenen Rinder-Steak und einem leckeren Gurkensalat. Das Rezept besteht aus 5 einfachen Zutaten die fast jeder gesundheitsbewusste Mensch zuhause hat. Wie immer ist auch dieses Diät-Rezept recht einfach und kann mit weiteren Gewürzen wie zum Beispiel Chilipulver verfeinert werden. Auch mit selbstgemachten Dips schmecken die Tortillas unglaublich lecker und sind im Kühlschrank bis zu 4 Tage Haltbar.

Weiterlesen →