Low Carb Käsekuchen Rezept ohne Boden

Womöglich der schnellste Low Carb Käsekuchen ohne Boden (Cheesecake) den die Welt je gesehen hat. Das Rezept besticht durch eine Mega einfache Zubereitung und schmeckt Groß und Klein. Für die Süße unseres Käsekuchens sorgt diesmal erneut Lindenblütenhonig. Diese Sorte Honig unterscheidet sich wesentlich von anderen Honigsorten. Lindenblütenhonig hat im Gegensatz zu den meisten anderen Honigsorten einen sehr geringen glykämischen Index. Der Wert liegt unter 50. Im Vergleich dazu erreicht Waldhonig einen Wert von über 80 und ist somit nicht Low Carb tauglich.

Wie andere Honigsorten auch, besteht Lindenblütenhonig zum Großteil aus Kohlenhydraten. Jedoch besteht unser Low Carb Käsekuchen nicht nur aus Honig, sondern aus mehreren Zutaten die im Vergleich zur Honigmenge einen viel größeren Anteil ausmachen. Das heißt, dass wir nicht die Kohlenhydratmenge des Lindenblütenhonigs je 100g als Referenz verwenden, sondern die Kohlenhydratmenge je 100g des fertigen Käsekuchens. Siehe da, unser fertig gebackener Käsekuchen hat nur 7,2g Kohlenhydrate je Stück Kuchen und ist somit absolut Low Carb tauglich. Dasselbe gilt auch für den glykämischen Index, auch hier kann man theoretisch den durchschnittlichen Wert ermitteln. Dieder liegt weit unter 50 und ist somit im grünen Bereich.

Diät Käsekuchen

Käsekuchen – Low Carb

Damit aber nicht genug. Geht man noch einen Schritt weiter und geht der Sache richtig auf den Grund, müsste man auch die glykämische Last der Zutaten in Betracht ziehen, da dieser Wert viel genauer ist als der glykämische Index-Wert. Im Großen und Ganzen ist das Käsekuchen-Rezept mit den angegebenen Zutaten absolut Low Carb-Konform. Für diejenigen die eine andere Honigsorte verwenden, trifft das vorher genannte selbstverständlich nicht zu. Meine vorrangegangenen Aussagen beziehen sich nur auf Lindenblütenhonig. Wer trotzdem keinen Honig verwenden möchte, kann exakt dieselbe Menge Lindenblütenhonig (40g) mit Birkenzucker ersetzen.

Bevor wir mit dem Rezept starten, noch ein kurzer Hinweis zur Kuchenform. Ich habe eine runde Springform mit einem Durchmesser von etwa 20 Zentimeter verwendet. In diesem Fall wird der Käsekuchen ziemlich flach da die Menge der Zutaten relativ gering sind. Leider hatte ich keine kleinere Form. Wer einen etwas höheren Low Carb Käsekuchen bevorzugt, kann entweder eine kleinere Form verwenden oder die Menge der Zutaten – zum Beispiel um je 50 Prozent erhöhen.

Cheesecake

Schneller Käsekuchen

Zutaten für einen Käsekuchen mit ca. 400g (10 kleine Stücke)

Wenn möglich, frische und regionale Produkte in Bio-Qualität verwenden. Tipp: Alle Zutaten sollten während dem Verarbeiten Raumtemperatur haben.

  • 250g  Quark, 20% F.i.T. (ergeben ca. 10 volle Esslöffel)
  • 2 Eier, Größe M
  • 100g Saure Sahne bzw. Sauerrahm (ergeben ca. 4 volle Esslöffel)
  • 40g Lindenblütenhonig, leicht erwärmt (ergeben ca. 6 ½ volle Esslöffel)
  • 30g Puddingpulver mit Vanille-Geschmack, ohne Zucker (ergeben ca. 3 volle Esslöffel)
Nährwerte
pro Stück mit ca. 40g

Kalorien 87 kcal
Nährstoff Menge % RDA*

Kohlenhydrate 7,2 g 2%
Gesamtfett 4,5 g 6%
Protein 3,9 g 6%

* RDA in % deckt den Anteil des empfholenen Tagesbedarfs. Werte basieren auf eine Tagesdiät mit 2000 Kalorien. Je nach Kalorienzufuhr können die Werte höher oder niedriger ausfallen.
Zubereitung
Zeitangaben für Anfänger
Arbeitszeit 15 Minuten
Back- / Kochzeit 35 Minuten
Zeitaufwand gesamt 50 Minuten

Level einfach

Anleitung

Tipp: Das Zubereitungs-Video findest du zu Beginn dieses Artikels oder auf meinem YouTube-Kanal (Nico Bartes).

Info: Die von mir verwendete Springform hat etwa einen Durchmesser von ca. 20cm und eine Höhe von 7cm. Wer denn Käsekuchen etwas höher möchte, sollte die doppelte Zutaten-Menge oder eine kleinere Form verwenden.

  1. Backofen auf 165 Grad Celsius Umluft (oder 175 Grad Unter- und Oberhitze) vorheizen und danach alle Zutaten laut Zutatenliste vorbereiten.
  2. Alle Zutaten in einer großen Schüssel gut verrühren.
    Low Carb Käsekuchen Rezept

    Alle Zutaten kurz miteinander verrühren

  3. Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Backform (bzw. Springform) füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 35 Minuten lang backen.
    Käsekuchen ohne Boden Rezept

    Käsekuchen in Backform füllen

Bewerte diesen Artikel


  Drucken   Fehler Melden

Gefällt Ihnen unsere Webseite?

Wenn ja, melde dich für unsere Info-Mails an und freue dich gemeinsam mit mehr als 11 200 registrierten Lesern über tolle Informationen die per E-Mail versendet werden.