Schnelle Nuss-Plätzchen ohne Zucker

Zeit ist Geld. An alle die genau so viel um die Ohren haben wie ich, dass heutige Nuss-Plätzchen Rezept ohne Zucker spart nicht nur Zeit, sondern ist auch außerordentlich gesund. Das Rezept besteht aus lediglich nur 2 Zutaten – eine Packung (200g) Studentenfutter und einem mittelgroßen Ei. Wie ihr aus der Überschrift ableiten könnt, verwenden wir diesmal kein Süßungsmittel beziehungsweise keinen Zucker. Dank der Rosinen im Studentenfutter schmecken die Nuss-Plätzchen angenehm süß. Ein absolutes Muss für alle Gesundheits-Enthusiasten (Begeisterten) die keine Lust haben stundenlang in der Küche zu verbringen. Der ideal Snack für Zwischendurch!

Wie manche vermutlich bemerkt haben, handelt es sich diesmal um kein Low Carb Rezept. Der Grund dafür sind die Rosinen. Der Begriff „Rosinen“ ist sowohl der Oberbegriff für alle getrockneten Weinbeeren als auch die konkrete Bezeichnung für die getrockneten Früchte einer bestimmten Traubensorte. Rosinen sind getrocknete Weinbeeren und enthalten eine Menge Fruchtzucker beziehungsweise einen hohen Gehalt an schnell verfügbaren Kohlenhydraten (über 75g je 100g). Je mehr ein Lebensmittel an schnell verwertbaren Fruchtzucker-Molekülen beinhaltet, desto höher ist auch sein glykämischer Index (GI).

Schnelle Kekse REZEPT

Gesunde Plätzchen zum selber backen

Der glykämische Index ist ein Maßstab dafür, wie schnell und wie stark ein Lebensmittel den Blutzuckerspiegel ansteigen lässt. Je höher der Wert ist, desto höher steigt der Blutzuckerspiegel an. Der glykämische Index von Rosinen beträgt 65. Im Vergleich dazu liegt der Wert von Himbeeren bei 25. Als Richtwert für den glykämischen Index dient Traubenzucker.

Traubenzucker verursacht den stärksten Blutzuckeranstieg unter allen Lebensmitteln und hat einen glykämischen Index (GI) von 100. Somit lässt sich einfacherheitshalber feststellen, dass ein Lebensmittel mit einem Wert von 50, den Blutzuckerspiegel nur halb so schnell ansteigen lässt wie Traubenzucker. Da der glykämische Index von Himbeeren im Gegensatz zu Rosinen (65) nur 25 beträgt und Himbeeren in der Regel nur 12g Kohlenhydrate je 100g enthalten, sind Himbeeren durchaus Low Carb tauglich.

Kekse ohne Zucker zum selber backen

Gesunde Plätzchen mit Nüsse

Da wir nun wissen, dass unsere schnellen Nuss-Plätzchen zwar kein zusätzliches Zucker, aber eine Menge Rosinen enthalten, ist das Rezept für (fast) alle Low Carb Ernährungsformen nicht geeignet. Wichtig: Diese Tatsache bedeutet nicht, dass die Nuss-Plätzchen ungesund sind. Ganz im Gegenteil. Abgesehen vom Low Carb Faktor, sind die Plätzchen ohne Zucker der absolute Wahnsinn. Um ehrlich zu sein, kann ich mich schon gar nicht mehr erinnern wann ich mir das letzte Mal Plätzchen gekauft habe. Ich verzichte gern auf industriell hergestellte Konservierungsmittel, Zucker beziehungsweise Glukose-Sirup und ähnlichen „Mist“.

Sind Rosinen giftig?

Rosinen sind für Menschen und viele Tierarten ungiftig. Eine Ausnahme bilden Katzen und Hunde. Bei einigen Hunden kommt es schon bei einer Aufnahme von 2,8 g Rosinen pro kg Körpergewicht zu einer Weintraubenvergiftung. Katzen können schon bei kleinen Mengen in einen lebensbedrohlichen Zustand verfallen. Fazit: Wem Tiere am Herzen liegen, der sollte die Nuss-Plätzchen nicht mit Hunde oder Katzen teilen.

Selbstgebackene Kekse

Nuss-Plätzchen zum selber backen

Was ist Studentenfutter?

Studentenfutter ist ein Snack für Zwischendurch und besteht normalerweise aus Rosinen, Mandeln und andere ungesalzene Nüsse wie zum Beispiel Cashewkerne, Erdnüsse, Haselnüsse oder ähnliches. Hin und wieder wird der Snack auch als Gehirnnahrung bezeichnet. Laut (einigen) wissenschaftlichen Studien steigert das knabbern von Nüsse und das gleichzeitige Lösen von Denkaufgaben die Gehirnleistung. Die leistungssteigernde Wirkung des Studentenfutters lässt sich durch die gesunde Nährstoffkombination der Zutaten erklären.

Nüsse enthalten eine Menge leicht verdaulicher Kohlenhydrate und sehr viel Omega-3-Fettsäuren. Zu den wichtigsten Omega-3-Fettsäuren zählt unter anderem die Alpha-Linolensäure. Sie zählt zu den lebenswichtigen (essenziellen) Nährstoffen. Besonders reich an Alpha-Linolsäure sind:

  • Kaltwasserfische wie Heringe, Lachs, Makrelen, Sardellen und Sardinen.
  • Pflanzenöle wie Leinöl, Rapsöl, Sojaöl und Walnussöl.
  • Nüsse wie Haselnüsse, Macadamia-Nüsse, Mandeln, Pistazien und Walnüsse.
  • Samen wie Chia-Samen, Leinsamen und Sesam.
  • Und einige Gemüsesorten wie Lauch, Paprika, Sojabohnen und Spinat.

Bevor wir mit dem Rezept los legen noch ein kleiner Hinweis für alle Low Carb Fans. Ich habe vor kurzem ein Low Carb Keks-Rezept veröffentlicht. Es nennt sich „Schnelle Low Carb Knusper-Snacks für Zwischendurch“.

Zutaten für ca. 10 Nuss-Plätzchen mit je 22 Gramm (ca. 6cm Durchmesser und 1cm Höhe)

  • 200g Studentenfutter nach Wahl (zum Beispiel mit Erdnüsse, Rosinen, Cashewkerne und Haselnusskerne)
  • 1 Ei, Größe M
Nährwerte
pro Keks mit etwa 22g

Kalorien106 kcal
NährstoffMenge% RDA*

Kohlenhydrate6,1 g2%
Gesamtfett7,1 g10%
Protein3,6 g6%

* RDA in % deckt den Anteil des empfholenen Tagesbedarfs. Werte basieren auf eine Tagesdiät mit 2000 Kalorien. Je nach Kalorienzufuhr können die Werte höher oder niedriger ausfallen.
Zubereitung
Zeitangaben für Anfänger
Arbeitszeit15Minuten
Back- / Kochzeit25Minuten
Zeitaufwand gesamt40Minuten

Leveleinfach

Zubereitungsanleitung

Tipp: Zu Beginn dieses Artikels oder auf meinem YouTube-Kanal (Nico Bartes) findet ihr das Zubereitungs-Video zu diesem Rezept.

  1. Backofen auf 130 Grad Celsius Unter- und Oberhitze vorheizen und danach alle Zutaten laut Zutatenliste vorbereiten.
  2. Studentenfutter mit einem Zerkleinerer in grobe Stücke zerkleinern.
    Sutdentenfutter REZEPT

    Studentenfutter zerkleinern

  3. Ei in eine Schüssel geben und kurz mit einem Schneebesen verquirlen (verrühren). Anschließend Studentenfutter dazugeben und mit einem Kochlöffel gut verrühren.
    Nüsse für Kekse

    Ei verrühren und Nüsse dazugeben

  4. Je ein Esslöffel der Keksmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, etwas flach drücken und rund formen.
    Backblech mit Nuss-Kekse

    Keksmasse auf ein Backblech geben

  5. Nuss-Plätzchen im vorgeheizten Backofen zirka 25 Minuten goldbraun backen.
Bewerte diesen Artikel


  Drucken   Fehler Melden

Gefällt dir meine Website?

Wenn ja, melde dich für unsere Info-Mails an und freue dich gemeinsam mit mehr als 11 200 registrierten Lesern über tolle Infos die per E-Mail versendet werden.