Low-Carb Kürbiskernbrot mit viel Eiweiß

Low-Carb Kürbiskernbrot mit viel Eiweiß

Abgesehen davon, dass Kürbiskerne gut für die Prostata sind und dadurch die Potenz von Männern steigert, machen die gesunden Kerne eine recht ordentliche Figur in einem Low-Carb Brot. Sie tragen positiv zum Geschmack bei und liefern eine Menge gesunder Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien (Eisen, Kalium, Magnesium). Damit nicht genug, Kürbiskerne enthalten auch reichlich ungesättigte Fettsäuren, Vitamin E, Zink und Beta-Carotin.

Selbstverständlich besteht unser Low-Carb Kürbiskernbrot mit viel Eiweiß nicht nur aus Kürbiskernen. Da wären auch noch Eier, Magerquark, geschrotete Leinsamen, Flohsamenschalen und ein wenig Roggenvollkornmehl. Eier und Magerquark liefern eine Menge Eiweiß, Leinsamen eine Menge lebenswichtiger Fettsäuren, Flohsamenschalen sind voller Ballaststoffe ohne Kalorien und Roggenvollkornmehl liefert Energie damit wir auch satt werden. Im Großen und Ganzen eine sehr ausgewogene Mischung an Zutaten die sich gut vertragen.

Das Brot ist außerdem sehr leicht zu verdauen und schmeckt. Wer einen leicht süßlichen Geschmack bevorzugt, kann während der Zubereitung 2 bis 3 Esslöffel Honig dazugeben. Da wäre noch zu erwähnen, dass laut meinen letzten Versuchen das Brot im Kühlschrank mindestens 3 Tage haltbar ist und  dabei kaum an Geschmack und Elastizität verliert.

Bevor wir mit dem Rezept beginnen, möchte ich noch etwas loswerden. Das leckere Brot ist im Vergleich zu gekauftem Brot nicht wesentlich teurer. Kauft man die Zutaten in größeren Mengen kommt man in Österreich fast auf den gleichen Preis wie ein herkömmliches Kürbiskernbrot. Jedoch hat dieses Rezept nur einen Bruchteil an Kohlenhydrate und Kalorien. Ich persönlich, werde auch satt davon. So, nun aber zur kinderleichten Zubereitung unseres Low-Carb Kürbiskernbrots.

Zutaten für ein Kürbiskernbrot mit zirka 650 g (12 Scheiben)

Wenn möglich, frische und regionale Produkte in Bio-Qualität verwenden.

  • 200 g Magerquark (Speisetopfen)
  • 100 g Mandeln, gemahlen
  • 100 g Roggenvollkornmehl (sind etwa 170 ml)
  • 4 bis 5 große Eier
  • 6 Esslöffel Kürbiskerne (ohne Salz)
  • 3 Esslöffel Leinsamen, geschrotet
  • 2 Esslöffel Flohsamenschalen
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • ½ Packung (ca. 8 g) Backpulver
  • 1 Teelöffel Salz
Nährwerte
Nährwerte pro Scheibe mit ca. 55g

Kalorien168 kcal
NährstoffMenge% RDA*

Kohlenhydrate7 g2%
Gesamtfett11,4 g16%
Protein8,2 g16%

* RDA in % deckt den Anteil des empfholenen Tagesbedarfs. Werte basieren auf eine Tagesdiät mit 2000 Kalorien. Je nach Kalorienzufuhr können die Werte höher oder niedriger ausfallen.
Zubereitung
Zeitangaben für Anfänger
Arbeitszeit20Minuten
Back- / Kochzeit55Minuten
Zeitaufwand gesamt75Minuten

Leveleinfach

Text-Anleitung mit Bildern:

  1. Backofen auf 175 Grad Celsius vorheizen.
  2. In einer großen Schüssel Mandeln, Roggenvollkornmehl, Leinsamen, Flohsamenschalen, Backpulver und das Salz gut miteinander vermischen.

    Mischung aus Roggenvollkornmehl und Eier

    Mandeln, Roggenvollkornmehl, Leinsamen, Flohsamenschalen, Backpulver und das Salz gut miteinander vermischen

  3. Zur trockenen Mischung nun Magerquark, Eier, Kürbiskerne und Olivenöl dazugeben und kräftig verrühren. Wer ein elektrisches Rührgerät hat sollte es verwenden, spart Zeit und „zaubert“ einen gleichmäßigeren Teig.

    Kohlenhydratarmes Low-Carb Brot

    Zur trockenen Mischung restlichen Zutaten dazugeben und kräftig verrühren

  4. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Brot-Backform füllen.

    Low-Carb Teig Mischung mit Kürbis

    Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Brot-Backform füllen

  5. Das fast fertige Low-Carb Kürbiskernbrot mit viel Eiweiß auf mittlerer Schiene für etwa 55 Minuten in den Backofen geben und bei 175 Grad Celsius goldbraun backen. Um auf Nummer sicher zu gehen (da nicht jeder Backofen dieselbe Temperatur abgibt), sollte man das Kürbiskernbrot ab und zu beobachten und bei Bedarf die Temperatur oder Backzeit anpassen.

    gesundes Brot mit wenig Fett und Kohlenhydrate

    Schnelles Kürbiskernbrot mit viel Vitaminen und wenig Kohlenhydrate

Bewerte diesen Artikel


  Drucken   Fehler Melden

Gefällt Ihnen unsere Webseite?

Wenn ja, melde dich für unsere Info-Mails an und freue dich gemeinsam mit mehr als 11 200 registrierten Lesern über tolle Informationen die per E-Mail versendet werden.

Ergänzende Artikel

Immunsystemstärkende Low-Carb Gemüsepfanne mit Blumenkohl-Reis

Immer mehr Menschen leiden an einem schwachen Immunsystem. In vielen Fällen ist eine monotone in vitaminarme Ernährung der Grund dafür. Damit unser Körper genügend Vitamine erhält, gibt es heute eine immunsystemstärkende Low-Carb Gemüsepfanne mit Blumenkohl und roter Bete (Rübe) Saft. Rote Beete liefert uns eine geballte Ladung an Mineralstoffen, Vitamin C, diversen B-Vitaminen und Provitamin A sowie Calcium, Eisen, Eiweiß, Jod, Kalium, Magnesium, Natrium und Phosphor.

Weiterlesen →

Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur

Nach unserem leckeren Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini gibt es heute ein feines Kuchen-Rezept unter anderem mit Kokosraspeln und Kokosmehl. Unser Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur ist wie immer figurschonend und voll mit gesunden Nährstoffen. Zur Freude aller, ist auch diesmal die Zubereitung super easy und gelingsicher.

Weiterlesen →

Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl

Schnell, einfach und Mega gesund – unser heutiges Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl besteht hauptsächlich aus Gemüse und tollen Pflanzenöl-Sorten. Das leckere Rezept sättigt trotz geringer Kalorienanzahl und eignet sich vor allem als Begleiter während einer Diät. Des Weiteren beinhaltet das Gericht je 100g nur 5,4g Kohlenhydrate (Low-Carb) und liefert eine beachtliche Menge lebenswichtiger Nährstoffe.

Weiterlesen →