Falscher Low-Carb Diät-Reis mit Wildlachs

Falscher Low-Carb Diät-Reis mit Wildlachs

Eigentlich mag ich herkömmlichen Reis sehr gerne, doch zum abnehmen ist dieser nicht gerade geeignet da er eine beachtliche Menge Kohlenhydrate beinhaltet. Um dieses Problem zu umgehen verwenden wir statt Reis einfach einen leckeren und gesunden Blumenkohl (Karfiol). Reis-Ersatz aus Blumenkohl hat kaum Kohlenhydrate, ist Mega gesund und wird unter Insidern (Eingeweihte) als falscher Reis bezeichnet.

Die Vorteile unseres heutigen Low-Carb Diät-Reis Rezeptes beziehen sich vor allem auf den Blutzuckerspiegel. Wie wir wissen, wird durch den Verzehr von Kohlenhydrate-lastigen Nahrungsmitteln unser Blutzuckerspeigel gesteigert und dadurch eine Gewichtszunahme begünstigt. Der Grund dafür ist mehrmals belegt und recht einfach.

Verzeichnet der Blutzuckerspiegel nach dem Essen einen schnellen und starken Anstieg, beginnt unser Körper mit einer automatischen Gegenmaßnahme um den erhöhten Blutzuckerspiegel wieder zu senken – dabei produziert er das sogenannte Insulin.

Dieser Vorgang begünstigt zum einen die Bildung von Fettdepots und führt trotz vorangegangener Nahrungsaufnahme meist zu erneuten Heißhungerattacken. Wie wir wissen kann Heißhunger sehr tückisch (unberechenbar) sein. Er löst in den meisten Fällen das Verlangen nach mehr Nahrungsmitteln aus und führt oft zu einem teuflischen Kreislauf, der in fast allen Fällen zu Übergewicht führt.

Reis aus Gemüse

Schnelles Blumenkohl-Rezept

Andersherum formuliert, haben die betroffenen Personen kurz nach Nahrungsaufnahme erneut Hunger und essen erneut ungesunde Lebensmittel. Da sie meist zu wenig Wissen über die verschiedenen Arten von Lebensmittel haben, landen sie meist in einem teuflischen Kreislauf und wissen sich nicht zu helfen. Viele davon greifen sogar zu unseriösen Diät-Präparaten und verschleudern damit auch noch ihr Geld.

Da viele Menschen von Übergewicht betroffen sind und dieses Problem viele Käufer anlockt, boomt der Diät-Markt und verspricht in fast allen Fällen das Blaue vom Himmel. Ob Diät-Bücher, Kapseln zum Abnehmen, ja gar Medikamente oder sonstige Lösungen locken selbstverständlich auch eine Menge Betrüger an. Diese Menschen sind in den meisten Fällen leicht durchschaubar. Sie übertreiben in ihren Aussagen, glauben für alles eine Lösung zu haben und verraten ihre sogenannten Geheimnisse nur gegen Bezahlung.

Obwohl die Low-Carb Ernährung einer der besten Diät beziehungsweise Ernährungsformen ist, gibt es auch hier sehr viele Missverständnisse. Low-Carb bedeutet übersetzt in etwa „wenig Kohlenhydrate“ und nicht wie immer angenommen „keine Kohlenhydrate“. Immer wieder sehe ich Beiträge, ja sogar Online-Shops die mit dem Begriff „ohne Kohlenhydrate“ werben. Meines Erachtens, sind eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung einer der wichtigsten Faktoren für eine gesunde Lebensweise. Mit so einem wichtigen Thema sollte stets genau und aufrichtig umgegangen werden.

Falscher Reis aus Karfiol

Blumenkohl-Reis

Als wäre das nicht genug, befinden sich vor allem im Internet etliche Informationen die mehr schaden als nützen. Als Befürworter der Low-Carb-Ernährung möchte ich folgendes klarstellen. Nicht alles was Low-Carb heißt ist Low-Carb. Nur weil ein Rezept oder Gericht weniger Kohlenhydrate beinhaltet ist es lange noch nicht das Diät-Wunder schlechthin. Für uns ist wichtig, dass wir verstehen, dass es bei Low-Carb vor allem um den Blutzuckerspiegel und auch der täglich zugeführten Kalorienanzahl geht. Das Eine ohne dem Anderen funktioniert irgendwie nicht.

Eine Kohlenhydratarme Ernährung bedeutet außerdem auch nicht, dass ich so viel essen kann wie ich möchte. Zu Beginn muss ich mir zum Beispiel mit Hilfe eines Programmes meinen täglichen Kalorienbedarf berechnen. Danach überlege ich mir, mit welchen Nahrungsmitteln ich diesen Bedarf decke. Dazu wähle ich stets Nahrungsmittel mit wenig Kohlenhydrate und versuche so gut es geht den Richtlinien einer bestimmten Low-Carb Ernährungsform zu folgen. Denn Low-Carb ist nur ein Begriff und beinhaltet keine Regeln. Die Regeln wie viel Kohlenhydrate pro Tag, welche Nahrungsmittel erlaubt und welche nicht erlaubt sind, erfahre ich anhand einer bestimmten Art von Low-Carb-Ernährung – wie zum Beispiel die Atkins-Diät.

Wer das Ganze oberflächlich betrachtet und einfach nur die Kohlenhydrate nach seinem eigenen Empfinden reduziert, kann sehr wohl gute Ergebnisse erzielen – jedoch nie im selben Umfang wie jemand, der sich stets weiterbildet und alles im Rahmen der Vorgaben umsetzt.

Um den Unterschied der einzelnen Lebensmittel im Bezug auf deren Kohlenhydrate-Art und Einfluss auf den Blutzuckerspiegel zu verdeutlichen, haben Wissenschaftler für jedes einzelne Lebensmittel einen Wert festgesetzt. Dieser Wert ist eine Zahl. Im Normalfall liegt diese zwischen 0 bis 100 und nennt sich der glykämische Index (GI). Laut Dr. Winfried Keuthage, Diabetologe und Ernährungsmediziner aus Münster ist der glykämische Index ein Maßstab dafür, wie schnell und wie stark ein Lebensmittel den Blutzucker ansteigen lässt.

Als Richtwert für den glykämischen Index dient Traubenzucker. Traubenzucker verursacht den (fast) stärksten Blutzuckeranstieg unter allen Lebensmitteln und hat einen glykämischen Index-Wert (GI) von 100. Beim glykämischen Index handelt es sich um einen Wert der im Labor festgestellt wurde und leider einige Schwächen aufweist. Je höher der glykämische Wert eines Nahrungsmittels ist, umso stärker und schneller lässt es den Blutzuckerspiegel ansteigen.

Da bei der Berechnung des glykämische Index stets eine konstante Menge (50g) an Kohlenhydrate berücksichtigt wird und die tatsächliche Kohlenhydratmenge eines Nahrungsmittels je 100g außer Acht gelassen wird, kommt es häufig zu Fehlannahmen. Damit dieser Fehler korrigiert wird, haben Forscher die glykämische Last (GL) als Erweiterung zum glykämischen Index-Wert (GI) entwickelt. Der Grundgedanke dabei ist, dass neben der Art der aufgenommenen Kohlenhydrate auch die Menge einen Einfluss auf den Blutzuckeranstieg besitzt. Damit in weiterer Folge alles klar wird, muss man sich folgendes merken: Die glykämische Last basiert auf den glykämischen Index und bezieht sich ebenfalls auf die Beeinflussung des Blutzuckerspiegels.

Low-Carb Wildlachs Rezept

Reis Rezept mit Wildlachs

Nach den wenigen Zeilen über Low-Carb können wir zusammenfassend festhalten, dass eine gesunde Low-Carb Ernährung durchaus Sinn macht und in vielen Fällen vor Übergewicht schützt. Angesichts dieser Tatsachen sollte klar sein, weshalb unzählige Menschen mit einer gesunden Low-Carb-Ernährung in so kurzer Zeit tolle Ergebnisse erzielen. Wie immer liegt die Entscheidung bei uns selbst. Entweder ernähren wir uns gesund und leben gesund oder wir ernähren uns ungesund und leben ungesund. In diesem Sinne kann ich unseren falschen Low-Carb Diät-Reis mit Wildlachs nur wärmsten empfehlen und hoffe eine gesunde Ernährung macht euch mindestens so viel Spaß wie mir.

Zutaten für 2 Portion mit etwa je 380g

Wenn möglich, frische und regionale Produkte in Bio-Qualität verwenden.

  • 350g Blumenkohl – gespült, geputzt, in Röschen geteilt und zu reiskornähnliche Stücke zerkleinert. (ergibt ca. 1 kleinen Blumenkohl mit etwa 12cm Durchmesser)
  • 250g Wildlachs, abgespült, trocken getupft und in etwa 2 x 2cm große Würfel geschnitten
  • 100g Paprika (rot), gewaschen und in kleine Würfel geschnitten (ergibt ca. eine mittelgroße Paprika mit etwa 6cm Durchmesser)
  • 90g Zwiebeln, gepellt und fein gehackt (ergibt ca. eine mittelgroße Zwiebel mit etwa 4,5cm Durchmesser)
  • 16g Soja-Sauce (ergeben ca. 2 volle Esslöffel)
  • 18g Olivenöl, aufgeteilt auf zwei Portionen mit je 9g (ergeben zusammen ca. 3 volle Esslöffel)
  • 5g Knoblauch, gepresst (ergibt ca. eine große Knoblauchzehe)
  • 3g Salz (ergibt ca. ½ Teelöffel)
Nährwerte
Je 100g

Kalorien50 kcal
NährstoffMenge% RDA*

Kohlenhydrate4,5 g1%
Gesamtfett2,15 g3%
Protein2,7 g4%

* RDA in % deckt den Anteil des empfholenen Tagesbedarfs. Werte basieren auf eine Tagesdiät mit 2000 Kalorien. Je nach Kalorienzufuhr können die Werte höher oder niedriger ausfallen.
Zubereitung
Zeitangaben für Anfänger
Arbeitszeit20Minuten
Back- / Kochzeit15Minuten
Zeitaufwand gesamt35Minuten

Leveleinfach

Anleitung

Tipp: Das Zubereitungs-Video findest du zu Beginn dieses Artikels oder auf meinem YouTube-Kanal (Nico Bartes).

  1. (9g) Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen (mittlere Stufe) und die Paprika-Stücke,  Zwiebeln und den Knoblauch kurz darin anrösten.
    Blumenkohl-Reis

    Blumenkohl, Knoblauch und Zwiebeln anbraten

  2. Blumenkohl dazugeben, 3 bis 4 Minuten lang anrösten und danach alles in eine Schüssel leeren.
    Olivenöl und Blumenkohl

    Blumenkohl dazugeben

  3. (9g) Olivenöl in derselben (entleerten) Pfanne erneut erhitzen (mittlere Stufe) und die Wildlachs-Stücke darin kurz anbraten.
    Fisch anbraten

    Wildlachs anbraten

  4. Zuvor angeröstetes Gemüse, Salz und die Sojasauce dazugeben, weitere 2 bis 3 Minuten unter ständigem rühren vermengen und genießen.
    Reis aus Blumenkohl

    Falschen Reis dazugeben und gut vermengen

Bewerte diesen Artikel


  Drucken   Fehler Melden

Ergänzende Artikel

Immunsystemstärkende Low-Carb Gemüsepfanne mit Blumenkohl-Reis

Immer mehr Menschen leiden an einem schwachen Immunsystem. In vielen Fällen ist eine monotone in vitaminarme Ernährung der Grund dafür. Damit unser Körper genügend Vitamine erhält, gibt es heute eine immunsystemstärkende Low-Carb Gemüsepfanne mit Blumenkohl und roter Bete (Rübe) Saft. Rote Beete liefert uns eine geballte Ladung an Mineralstoffen, Vitamin C, diversen B-Vitaminen und Provitamin A sowie Calcium, Eisen, Eiweiß, Jod, Kalium, Magnesium, Natrium und Phosphor.

Weiterlesen →

Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur

Nach unserem leckeren Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini gibt es heute ein feines Kuchen-Rezept unter anderem mit Kokosraspeln und Kokosmehl. Unser Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur ist wie immer figurschonend und voll mit gesunden Nährstoffen. Zur Freude aller, ist auch diesmal die Zubereitung super easy und gelingsicher.

Weiterlesen →

Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl

Schnell, einfach und Mega gesund – unser heutiges Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl besteht hauptsächlich aus Gemüse und tollen Pflanzenöl-Sorten. Das leckere Rezept sättigt trotz geringer Kalorienanzahl und eignet sich vor allem als Begleiter während einer Diät. Des Weiteren beinhaltet das Gericht je 100g nur 5,4g Kohlenhydrate (Low-Carb) und liefert eine beachtliche Menge lebenswichtiger Nährstoffe.

Weiterlesen →