Schnell zubereitete Zucchini Burgers

Schnell zubereitete Zucchini Burgers

Irgendwie esse ich immer weniger Fleisch und immer mehr Gemüse, liegt wohl unter anderem am tollen Geschmack der schnell zubereiteten Zucchini Burger. Das vegetarische Rezept ist recht einfach und schmeckt vor allem in einem gesunden Burger-Brötchen einfach genial. Info: Wer es noch nicht gesehen hat – ich habe vor kurzem ein Rezept für Burger Brötchen mit Dinkelmehl veröffentlicht.

Obwohl ich keine Diät benötige und seitdem es mich gibt an der „Krankheit Idealgewicht“ leide, ernähre ich mich fast schon zu gesund. Ich verzichte meist auf Weizen, esse kaum Zucker und genieße Gerichte mit einer hohen Anzahl gesunder Fettsäuren aus pflanzlichen Nahrungsmitteln. Selbstverständlich war ich nicht immer so. Ich habe so ziemlich alle Ernährungsformen ausprobiert und muss sagen, Low Carb ohne Zucker und viel Gemüse taugen mir. Ich fühle mich leicht, fit und durchaus gesund.

Wie einige bereits wissen, halte ich mich an keine Diät- beziehungsweise Ernährungsform. Ab und zu kommt es schon vor, dass ich etwas voller Kohlenhydrate, süßes oder eher ungesundes zu mir nehme –  doch werden die Zeitabstände irgendwie immer größer. Für mich gilt vor allem, es muss gesund sein und ich muss mich nach dem Essen (auch ethisch) gut fühlen.

Da wäre noch meine Mutter, sie sagt andauernd: „Mein Sohn, iss doch mehr, du fällst mir sonst noch vom Fleisch!“ Damit meint sie, ich sollte mehr „Kalorienbomben“ essen – wenn sie nur wüsste was ich so alles am Tag verschlinge, denn irgendwie muss ich ja satt werden und bevor ich noch mehr über mich schreibe – mein Stoffwechsel läuft schon wieder auf Hochtouren und lässt grüßen. Zurück zum Rezept.

Nicht vergessen: Während der Zubereitung ist es wichtig, dass die Zucchini richtig gut ausgequetscht werden. Wie im Zubereitungsvideo ersichtlich wird verwende ich dazu ein Küchentuch. Die Zucchini verlieren während dem ausquetschen eine Menge Flüssigkeit und sind anschließend bereit für ihren Einsatz. Lässt man diesen Schritt aus, werden unsere Zucchini Burger viel zu wässrig.

Das schnell zubereitete Low Carb Rezept liefert unserem Körper außerdem eine beachtliche Menge gesunder Nährstoffe und Vitamine. Zucchini besitzen einen Hohen Gehalt an Vitamin C und Carotin. Carotin stärkt unsere Augen und schützt die Haut vor schädlicher UV-Strahlung und Freie Radikale. Das grüne Gemüse ist aufgrund der genialen Zusammensetzung sehr leicht und gut verdaulich. Außerdem besteht der Großteil von Zucchini aus Wasser. Das Kalorien und kohlenhydratarme Gemüse eignet sich hervorragend für alle Arten von Diäten, insbesondere für eine Low Carb Diät.

Burger mit Zucchini Patty

Vegetarische Zucchini Burger

Vegetarische Burger Patties

Als Patty beziehungsweise Burger Patties werden normalerweise rundlich abgeflachte Fleischlaibchen aus Rinderhack genannt die vor allem in Hamburger verwendet werden. Ähnlich wie Burger Patties gibt es auch die sogenannten Frikadellen. Dabei handelt es sich um gebratene Fleischklößchen aus Hackfleisch die unterschiedlich geformt und benannt werden. In der Schweiz nennt man sie zum Beispiel Hacktätschli.

Im Gegensatz zu Burger Patties (Rindfleisch) bestehen Frikadellen meist aus einer fetthaltigen Mischung mehrerer Fleischsorten (Geflügel, Kalb usw.). Des Weiteren gibt es auch Fisch und vegetarische Frikadellen.

Im Gegensatz zu den oben genannten Patty-Varianten, sind unsere schnell zubereiteten Burger Patties nicht nur vegetarisch, sondern auch Fett- und Kohlenhydratarm. Das Fleisch wird einfach mit Zucchini ersetzt. Das verblüffende an der Geschichte ist jedoch, dass die Konsistent der Zucchini Burgers einem Patty in nichts nachstehen – einfach genial. Tipp: Wer eine gut beschichtete Pfanne besitzt, kann sich sogar das Öl für das Anbraten sparen. Ich empfehle es jedoch mit Öl.

Wie man aus der Zutatenliste erkennen kann, verwenden wir ein wenig Mandelmehl, welches im Rezept als Bindemittel dient. Mandelmehl ist eines der beliebtesten Low-Carb Mehl Sorten und lässt sich in Verbindung mit Wasser auch gut formen. Alternativ können auch fein gemahlenen Mandeln in gleicher Menge verwendet werden. Der Grund für den Einsatz von Mandelmehl liegt vor allem daran, dass wir keine Lust auf Kohlenhydrate (Low Carb) und glutenhaltige Lebensmittel haben – Stichwort Weizen.

Im Großen und Ganzen handelt es sich um sehr gesunde (vegetarische) Burger Patties die mit einer leichten Joghurt-Sauce, etwas Salat, Tomaten und einem gesunden Burger Brötchen unheimlich lecker schmecken und auf alle Fälle unsere Figur schonen.

Vegetarischer Patty

Burger Patty mit Zucchini

Kann man Zucchini roh essen?

Gute Frage einfache Antwort – Ja. Wie viele vermutlich bereits wissen, kann man ohne Weiteres die gesunden Zucchini auch roh essen. Ob in kleine Stücke geschnitten, geraspelt oder verarbeitet zu Zucchini-Nudeln, das Gemüse schmeckt im rohen Zustand unglaublich lecker und beinhaltet ohne Hitzeeinwirkung noch mehr Vitamine. Als Paradebeispiel für rohe Zucchini dient zum Beispiel das Rezept: „Gesunde Low Carb Zucchini-Spaghetti mit wenig Kalorien“. Wie immer handelt es sich dabei um ein schnell und einfach zubereitetes Gericht.

Rohe Zucchini für Hunde

Bevor wir mit dem Rezept beginnen, bitte beachten! Rohe Zucchini gehören wie Kürbisse und Gurken zu den Kürbisgewächsen. Sie können für Hunde giftig wirkende Bitterstoffe enthalten. Diese Stoffe kommen vor allem in Wildkürbisarten vor. Im Gemüse aus dem Handel sind diese Bitterstoffe im Normalfall bereits weggezüchtet. Dennoch gilt: „Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste“.

Info für Katzenbesitzer: Falls eure Katze auf Zucchini und Co. abfährt (mag), kann ich Entwarnung geben. Für Katzen sind rohe Kürbisgewächse nicht giftig.

Zutaten für 8 Zucchini Burgers mit etwa je 75g, 9cm Durchmesser und 1cm Höhe

Wenn möglich, frische und regionale Produkte in Bio-Qualität verwenden. Tipp: Alle Zutaten sollten während dem Verarbeiten Raumtemperatur haben.

  • 500g Zucchini, grob gerieben und gut ausgequetscht (ergeben ca. 2 große Zucchini)
  • 4 Eier, Größe M
  • 100g Zwiebel, fein gehackt (ergibt ca. 1 große Zwiebel)
  • 100g Gouda oder Emmentaler, grob gerieben (ergeben ca. 10 volle Esslöffel)
  • 6g Knoblauch, sehr fein gehackt (ergeben ca. 2 kleine Knoblauchzehen)
  • 55g Mandelmehl oder sehr fein gemahlene Mandeln (ergeben ca. 4 volle Esslöffel)
  • 40g Zitronensaft (ergeben ca. 4 Esslöffel)
  • 1 Esslöffel Olivenöl zum anbraten
  • 5g Salz (ergibt ca. 1 Teelöffel)
Nährwerte
pro Zucchini Burgers mit ca. 75g

Kalorien119 kcal
NährstoffMenge% RDA*

Kohlenhydrate2,6 g0%
Gesamtfett7,5 g10%
Protein9,4 g18%

* RDA in % deckt den Anteil des empfholenen Tagesbedarfs. Werte basieren auf eine Tagesdiät mit 2000 Kalorien. Je nach Kalorienzufuhr können die Werte höher oder niedriger ausfallen.
Zubereitung
Zeitangaben für Anfänger
Arbeitszeit20Minuten
Back- / Kochzeit20Minuten
Zeitaufwand gesamt40Minuten

Leveleinfach

Zubereitung

Tipp: Zu Beginn dieses Artikels oder auf meinem YouTube-Kanal (Nico Bartes) findet ihr das Zubereitungs-Video zu diesem Rezept.

  1. Salz, Zitronensaft und geriebene Zucchini in eine Schüssel geben, gut miteinander vermengen und zirka 15 Minuten ziehen lassen.
    Entsaften von Zucchini

    Zucchini mit Zitronensaft und Salz ziehen lassen

  2. Zucchini in ein Küchentuch wickeln und kräftig ausquetschen bis kein Saft mehr austritt und die Zucchini ziemlich trocken werden. Wer möchte kann den Vorgang auch per Hand (ohne Küchentuch) über der Spüle oder über einer großen Schüssel ausführen.
    Ausgequetschte Zucchini

    Zucchini ausquetschen

  3. Eier, Käse, Knoblauchzehen, Mandelmehl und Zwiebel in eine große Schüssel geben und gut miteinander vermischen.
    Low Carb Zutaten für Puffer

    Zutaten in Schüssel geben und gut miteinander verrühren

  4. Ausgequetschte Zucchini dazugeben und gut miteinander vermengen.
    Zucchini-Gericht

    Zucchini dazugeben

  5. Ein wenig Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen (mittlere Stufe) und je 2 Esslöffel der Burger-Masse in die heiße Pfanne geben, etwas flach drücken (ca. 1cm hoch) und beidseitig goldbraun anbraten.
    Anbraten von Puffer

    Gebratene Zucchinipuffer

Bewerte diesen Artikel


  Drucken   Fehler Melden

Gefällt Ihnen unsere Webseite?

Wenn ja, melde dich für unsere Info-Mails an und freue dich gemeinsam mit mehr als 11 200 registrierten Lesern über tolle Informationen die per E-Mail versendet werden.

Ergänzende Artikel

Immunsystemstärkende Low-Carb Gemüsepfanne mit Blumenkohl-Reis

Immer mehr Menschen leiden an einem schwachen Immunsystem. In vielen Fällen ist eine monotone in vitaminarme Ernährung der Grund dafür. Damit unser Körper genügend Vitamine erhält, gibt es heute eine immunsystemstärkende Low-Carb Gemüsepfanne mit Blumenkohl und roter Bete (Rübe) Saft. Rote Beete liefert uns eine geballte Ladung an Mineralstoffen, Vitamin C, diversen B-Vitaminen und Provitamin A sowie Calcium, Eisen, Eiweiß, Jod, Kalium, Magnesium, Natrium und Phosphor.

Weiterlesen →

Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur

Nach unserem leckeren Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini gibt es heute ein feines Kuchen-Rezept unter anderem mit Kokosraspeln und Kokosmehl. Unser Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur ist wie immer figurschonend und voll mit gesunden Nährstoffen. Zur Freude aller, ist auch diesmal die Zubereitung super easy und gelingsicher.

Weiterlesen →

Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl

Schnell, einfach und Mega gesund – unser heutiges Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl besteht hauptsächlich aus Gemüse und tollen Pflanzenöl-Sorten. Das leckere Rezept sättigt trotz geringer Kalorienanzahl und eignet sich vor allem als Begleiter während einer Diät. Des Weiteren beinhaltet das Gericht je 100g nur 5,4g Kohlenhydrate (Low-Carb) und liefert eine beachtliche Menge lebenswichtiger Nährstoffe.

Weiterlesen →