Folge mir
Low-Carb Nektarinen-Marmelade ohne Gelierzucker Low-Carb Nektarinen-Marmelade ohne Gelierzucker


Low-Carb Nektarinen-Marmelade ohne Gelierzucker

Nach unserem gestrigen Nektarinen-Kuchen Rezept geht es heute erneut weiter mit Nektarinen. Der Grund dafür ist vermutlich klar: das restliche Obst hat mich mit einem Hundeblick angesehen und wollte unbedingt zu einer gesunden Low-Carb Marmelade ohne Gelierzucker verarbeitet werden :) So habe ich kurz nachgedacht und mich dazu entschlossen, dass ich das leckere und Mega einfache Rezept mit euch teile – wie heißt es doch so schön „Sharing is Caring“ (bedeutet in etwa „Teilen ist Kümmern“).

Die Zubereitung der Marmelade geht ohne Hitzezufuhr vonstatten, spart Zeit und enthält auch die maximale Anzahl an Vitamine und lebenswichtiger Nährstoffe. Zwar ist die Marmelade im Kühlschrank bis zu 10 Tage haltbar, doch bei so einer einfachen Zubereitung komme ich zumindest – nie auf die Idee das gesunde Obst ewig lange zu kochen. Ganz toll finde ich vor allem wenn man seine Marmeladen mit saisonal erhältlichem Obst zubereitet. So hat man stets viel Abwechslung und immer frische Marmelade, die aus „konservierungstechnischer“ Sicht viel weniger Zucker enthält, da Zucker auch zu Konservierungszwecken verwendet wird.

Low-Carb Marmelade

Gesunde Marmelade mit Nektarinen

Ein weiterer Vorteil unserer leckeren Low-Carb Nektarinen-Marmelade ist die Absenz (Abwesenheit) von Gelierzucker. Gelierzucker enthält oft neben irgendwelchen künstlichen Konservierungsmitteln auch industriell raffinierte Pflanzenfette und ist somit Tabu für mich. Als Ersatz verwenden wir einfach unsere liebgewonnen Flohsamenschalen und freuen uns über das toller Ergebnis. Abgesehen von der zarten Konsistenz, liefern die ballaststoffreichen und rein pflanzlichen Samenschalen unserem Körper eine Menge gesunder Nährstoffe. Die Marmelade ist vor allem in Kombination mit einem Low-Carb Brot ultra gesund und schmeckt einfach großartig. Hier noch der Link zu den etlichen Brot-Rezepten mit wenig Kohlenhydrate (Low-Carb).

Trotz eher komischer Bezeichnung handelt es sich bei Flohsamenschalen um ein rein pflanzliches Lebensmittel. Ihr äußeres Erscheinungsbild erinnert an Flöhe, weshalb die Samenschalen auch Flohkraut oder Flohsamenschalen genannt werden. Sie werden vor allem als Heilmittel vertrieben und liefern unserem Körper eine Menge gesunder Ballaststoffe. Außerdem beinhalten sie eine Menge Schleimpolysaccharide die in unserem Magen aufquellen und mögliche Darmprobleme vorbeugen.

Rezept Low-Carb Marmelade

Einfache Low-Carb Marmelade

Im Allgemeinen ist das Rezept der optimale Ersatz für Marmelade aus dem Supermarkt. Die figurschonenden Zutaten wie Birkenzucker oder Kokosblütenzucker ersetzen den eher ungesunden Haushaltszucker, halten den Blutzuckerspiegel im Gleichgewicht und greifen unsere Zähne bei weitem nicht so stark an wie herkömmlicher Zucker. Ich hoffe die Marmelade schmeckt euch mindestens so gut wie mir. Nun liegt es an euch – los geht’s und viel Erfolg beim nachmachen.

Zutaten für ca. 280g Low-Carb Marmelade mit Nektarinen

Wenn möglich, frische und regionale Produkte in Bio-Qualität verwenden.

  • 250g Nektarinen – gewaschen, entsteint und geviertelt (ergeben ca. 2 ½ Nektarinen mit ca. 6cm Durchmesser)
  • 25g Birkenzucker oder Kokosblütenzucker (ergibt ca. 2 ½ volle Esslöffel)
  • 8g Zitronen- oder Limettensaft, frisch gepresst (ergibt ca. 1 vollen Esslöffel)
  • 7g Flohsamenschalen (ergibt ca. 1 vollen Esslöffel)
Nährwerte
je 100g

Kalorien70 kcal
NährstoffMenge% RDA*

Kohlenhydrate12,1 g4%
Gesamtfett0,4 g0%
Protein0,8 g0%

* RDA in % deckt den Anteil des empfholenen Tagesbedarfs. Werte basieren auf eine Tagesdiät mit 2000 Kalorien. Je nach Kalorienzufuhr können die Werte höher oder niedriger ausfallen.
Zubereitung
Zeitangaben für Anfänger
Arbeitszeit15Minuten
Back- / Kochzeit0Minuten
Zeitaufwand gesamt15Minuten

Leveleinfach

Anleitung

Tipp: Das Zubereitungs-Video findest du zu Beginn dieses Artikels oder auf meinem YouTube-Kanal (Nico Bartes).

  1. Zutaten laut Angaben in der Zutatenliste vorbereiten.
  2. Alle Zutaten in einen Behälter geben und mit einem Mixer, Stabmixer oder Smoothie-Mixer gründlich zerkleinern.
    Marmelade im Mixer

    Alle Zutaten gut miteinander mixen

  3. Low-Carb Nektarinen-Marmelade in ein Marmeladenglas oder ähnliches umfüllen und ca. 30 Minuten lang ruhen lassen damit die Marmelade etwas fester wird. Die Marmelade hält im Kühlschrank unter normalen Umständen bis zu einer Woche. Wer möchte kann die Marmelade mit Leinsamen oder Sesam verfeinern. Guten Appetit!
    Low-Carb Marmelade

    Marmelade in ein Glas füllen

Bewerte diesen Artikel


  Drucken   Fehler Melden



Hat dir dieser Artikel gefallen?

Wenn ja, melde dich für unsere Info-Mails an und freue dich gemeinsam mit mehr als 11 200 registrierten Lesern über tolle Informationen die per E-Mail versendet werden.


Ergänzende Artikel

Glutenfrei, laktosefrei und Mega lecker - unser heutiges Reisbrot mit Reismehl überzeugt durch Geschmack und Nährwerte. Kein lästiges kneten, keine komplizierten Zubereitungsschritte und kein Frust – das glutenfreie Reisbrot ist gelingsicher und landet in wenigen Minuten im Backofen. Das Rezept beinhaltet eine kleine Menge Honig – wer möchte kann den Honig durch Birkenzucker ersetzen oder gar darauf verzichten und somit das Brot in ein 100% veganes Geschmackserlebnis verwandeln. Noch einfacher, leckerer und gesünder geht’s kaum.

Weiterlesen →

Nach unserem leckeren Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini gibt es heute ein feines Kuchen-Rezept unter anderem mit Kokosraspeln und Kokosmehl. Unser Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur ist wie immer figurschonend und voll mit gesunden Nährstoffen. Zur Freude aller, ist auch diesmal die Zubereitung super easy und gelingsicher.

Weiterlesen →

Schnell, einfach und Mega gesund – unser heutiges Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl besteht hauptsächlich aus Gemüse und tollen Pflanzenöl-Sorten. Das leckere Rezept sättigt trotz geringer Kalorienanzahl und eignet sich vor allem als Begleiter während einer Diät. Des Weiteren beinhaltet das Gericht je 100g nur 5,4g Kohlenhydrate (Low-Carb) und liefert eine beachtliche Menge lebenswichtiger Nährstoffe.

Weiterlesen →