Leckere Zucchini-Parmesan-Nudeln mit 3 Zutaten

Leckere Zucchini-Parmesan-Nudeln mit 3 Zutaten

Heute hatte ich relativ wenig Zeit, deshalb gibt es ein leckeres Rezept mit nur 3 Zutaten. Die schnellen Zucchini-Parmesan-Nudeln (auch Parmesan-Zoodles genannt) sind recht schnell zubereitet und sättigen trotz geringer Kalorienanzahl. Das Rezept ist darüber hinaus auch Low-Carb konform und beinhaltet je 100g nur 2,5g Kohlenhydrate. Für all diejenigen die an Übergewicht leiden, stellt das heutige Zucchini Rezept eine perfekt Alternative für herkömmliche Nudeln dar.

Wie man aus dem Titel vermutlich ableiten kann, bestehen die Hauptzutaten des Rezepts aus Zucchini und Parmesan. Die dritte Zutat ist ein wenig Olivenöl, welches wir zum anbraten benötigen. Wer möchte kann das Gericht selbstverständlich mit Salz, Pfeffer oder ähnliches zusätzlich verfeinern. Bevor wir mit dem Rezept beginnen, gibt es diesmal ein paar Infos zum Thema Zoodles, da der Begriff inzwischen sehr weit verbreitet ist.

Nudel-Ersatz

Zoodles

Was sind Zoodles?

Vermutlich hat der eine oder andere schon mal den Begriff Zoodles entdeckt und sich vielleicht gefragt, was das sein mag. Hinter dem Begriff verbirgt sich eine Wortkombination aus Zucchini und Nudeln. Doch wurde für die neue Wortkreation nicht das deutsche Wort „Nudeln“, sondern das englische „Noodles“ verwendet. So wurde aus Zucchini und Noodles – Zoodles. Dabei handelt es sich um eine Art Pasta-Ersatz (Nudel-Ersatz), die meines Erachtens durchaus Sinn macht. Der Grund für eine derartige Alternative liegt vor allem an der hohen Anzahl an Kohlenhydrate, die herkömmliche Nudeln mit sich bringen.

Zoodles aus Zucchini

Nudel-Ersatz

Da Zoodles aus Zucchini bestehen, ist der Geschmack selbstverständlich nicht mit dem Geschmack von Nudeln zu vergleichen. Herkömmliche Nudeln bestehen aus Weizen und sind meist voll mit Gluten und Kohlenhydraten, die kein Mensch (in dieser Menge) braucht. 100g Nudeln beinhalten im rohen Zustand über 70% Kohlenhydrate. Für Menschen die sich mit wenig Kohlenhydrate (Low-Carb) ernähren und auf ihre Figur achten, ein absolutes No-Go.

Im Normalfall, werden mit Hilfe eines Spiralschneiders die Spaghetti artigen Zoodles aus einer Zucchini geschält. Wer keinen Spiralschneider hat, kann die Zoodles mit einem einfachen Streifen-Schälmesser genauso zubereiten. Falls auch ein Schälmesser nicht zur Verfügung steht, kann man die Zucchini mit einem scharfen Messer in bandnudelartige Streifen schneiden und daraus das Parmesan-Nudel-Gericht kochen. Info: Im Zubereitungsvideo seht ihr, wie ich aus den Zucchini die Nudeln mit einem Julienne-Schälmesser schäle.

Zoodles Bild

Zoodles REZEPT

Weitere Vorteile von Zoodles

Da es sich bei Zoodles um reines Gemüse handelt, ist der leckere Pasta-Ersatz selbstverständlich glutenfrei und vegan. Nudeln hingegen sind voll mit Gluten und beinhalten im Normalfall auch Eier. Da viele nicht wissen, dass sie an einer Glutenunverträglichkeit leiden, sind Zoodles für einen Selbsttest sehr gut geeignet (prädestiniert). Bei diesem Test ersetzt man Nudeln oder Reis mit Zucchini-Nudeln (Zoodles) über mehrere Tage und „beobachtet“ seinen Gesundheits- und Gemütszustand. Viele Menschen fühlen sich nach solch einer Umstellung kerngesund und merken, wie sehr Pasta und Co. ihrem Köper schaden.

Da unsere Zoodles aus Zucchini bestehen, profitieren wir außerdem auch von den Vorteilen des grünen Gemüses. Das grüne Gemüse beinhaltet pro 100 g lediglich 3,1 g Kohlenhydrate, 0,3 g Fett und nur 17 Kalorien. Des Weiteren sind Zucchini voller reichhaltiger Nährstoffe wie Vitamin A, Vitamin E, Kalium, Kalzium und Natrium.

Außerdem besteht der Großteil von Zucchini aus Wasser und ist aufgrund der genialen Zusammensetzung auch sehr leicht und gut verdaulich. Das Kalorien und kohlenhydratarme Gemüse eignet sich hervorragend für alle Arten von Diäten, insbesondere für eine Low-Carb Diät. Das Gemüse lässt sich einfach verarbeiten und ist in der Küche vielseitig einsetzbar. Ideale Voraussetzungen für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Los geht’s mit unserem Rezept.

Zutaten für eine große Zucchini-Nudeln Portion mit ca. 350g

  • 300g Zucchini, gewaschen, Enden abgetrennt und mit einem Spiral-Schälmesser oder Schälmesser in Streifen geschält. (ergibt ca. 1 große Zucchini)
  • 60g Parmesan, gerieben und aufgeteilt auf eine Portion mit zirka 50g und eine mit 10g zum garnieren (ergeben gemeinsam ca. 6 volle Esslöffel)
  • 6g Olivenöl (ergibt ca. 1 vollen Esslöffel)
  • (optional) etwas Salz und Pfeffer nach belieben
Nährwerte
pro 100g

Kalorien132 kcal
NährstoffMenge% RDA*

Kohlenhydrate2,5 g0%
Gesamtfett9,6 g13%
Protein7,9 g14%

* RDA in % deckt den Anteil des empfholenen Tagesbedarfs. Werte basieren auf eine Tagesdiät mit 2000 Kalorien. Je nach Kalorienzufuhr können die Werte höher oder niedriger ausfallen.
Zubereitung
Zeitangaben für Anfänger
Arbeitszeit15Minuten
Back- / Kochzeit10Minuten
Zeitaufwand gesamt25Minuten

Leveleinfach

Zubereitung

Tipp: Das Zubereitungs-Video findest du zu Beginn dieses Artikels oder auf meinem YouTube-Kanal (Nico Bartes).

  1. Alle benötigten Zutaten laut Zutatenliste vorbereiten.
  2. Olivenöl in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Stufe erhitzen und darin die Zucchini-Spaghetti kurz anbraten.
    Anbraten mit Oliveöl

    Die Zucchini anbraten

  3. Große Portion Parmesan dazugeben und weitere 3 bis 4 Minuten anbraten.
    Kurz anbraten mit Oliveöl

    Parmesan dazugeben und erneut anbraten

  4. Zucchini-Parmesan-Nudeln in eine Schüssel oder auf einen Teller geben, mit der kleinen Portion Parmesan bestreuen, je nach Vorliebe mit etwas Salz und Pfeffer verfeinern und genießen.
    Zoodles auf Teller

    Mit Parmesan bestreuen und genießen

Bewerte diesen Artikel


  Drucken   Fehler Melden

Gefällt Ihnen unsere Webseite?

Wenn ja, melde dich für unsere Info-Mails an und freue dich gemeinsam mit mehr als 11 200 registrierten Lesern über tolle Informationen die per E-Mail versendet werden.

Ergänzende Artikel

Immunsystemstärkende Low-Carb Gemüsepfanne mit Blumenkohl-Reis

Immer mehr Menschen leiden an einem schwachen Immunsystem. In vielen Fällen ist eine monotone in vitaminarme Ernährung der Grund dafür. Damit unser Körper genügend Vitamine erhält, gibt es heute eine immunsystemstärkende Low-Carb Gemüsepfanne mit Blumenkohl und roter Bete (Rübe) Saft. Rote Beete liefert uns eine geballte Ladung an Mineralstoffen, Vitamin C, diversen B-Vitaminen und Provitamin A sowie Calcium, Eisen, Eiweiß, Jod, Kalium, Magnesium, Natrium und Phosphor.

Weiterlesen →

Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur

Nach unserem leckeren Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini gibt es heute ein feines Kuchen-Rezept unter anderem mit Kokosraspeln und Kokosmehl. Unser Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur ist wie immer figurschonend und voll mit gesunden Nährstoffen. Zur Freude aller, ist auch diesmal die Zubereitung super easy und gelingsicher.

Weiterlesen →

Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl

Schnell, einfach und Mega gesund – unser heutiges Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl besteht hauptsächlich aus Gemüse und tollen Pflanzenöl-Sorten. Das leckere Rezept sättigt trotz geringer Kalorienanzahl und eignet sich vor allem als Begleiter während einer Diät. Des Weiteren beinhaltet das Gericht je 100g nur 5,4g Kohlenhydrate (Low-Carb) und liefert eine beachtliche Menge lebenswichtiger Nährstoffe.

Weiterlesen →