Folge mir
Schnelle Low-Carb Wraps Schnelle Low-Carb Wraps


Schnelle Low-Carb Wraps

Normalerweise verstehen wir unter Wrap ein dünnes Fladenbrot mit Füllung. In unserem Fall jedoch, ersetzen wir das Fladenbrot durch knackige Salatblätter und sparen uns somit eine Menge Kohlenhydrate und Aufwand. Unsere schnellen Low-Carb Wraps füllen wir mit Wildlachs, Gemüse und einer selbstgemachten Sauce. Vergleicht man die Nährwerte unserer gesunden Wraps mit Fertigprodukten, erscheint uns der Unterschied wie Tag und Nacht.

Mit lediglich 193 Kalorien und nur 3,6g Kohlenhydrate pro Wrap mit zirka 125g, eignet sich das heutige Rezept besonders gut als Hauptmahlzeit während einer Diät oder Snack für zwischendurch. Ein weiterer Grund wieso wir Salatblätter statt Fladenbrot verwenden ist folgender: Die meisten von uns kaufen fertige Wrap-Teige und achten kaum auf die Zutaten. Die meisten dieser Produkte werden industriell hergestellt und sind voller Konservierungsstoffe die wirklich kein Mensch braucht. Derartige Stoffe dienen nur der Industrie. Die Hersteller können somit größere Mengen herstellen (Mengenrabatt beim Einkauf), die Produkte länger lagern und sparen sich auch eine Menge Umstände während der Lieferung sowie bei der Verpackung.

Lachs-Wraps

Wraps mit wenig Kohlenhydrate und Wildlachs

Die in weiterer Folge angegeben Zutaten reichen für fünf Low-Carb Wraps. Hungrige unter uns können ohne Weiteres zwei davon essen. Die gesunden Zutaten sind leicht verdaulich, liefern eine Menge Energie und halten lange satt. Da wir gerade über die Zutaten sprechen, noch eine kurze Anmerkung zum Thema Lachs und wieso ich beim kochen eigentlich nur Wildlachs verwende.

Wie fast alle Lebensmittel in unserer noch so großartig und rühmlich gepriesenen Gesellschaft, ist auch Lachs von der Profit-Gier betroffen. Die Fischindustrie hat es mit Hilfe aggressiver Chemikalien geschafft, gegen die sogenannte Meereslaus vorzugehen. Die Meereslaus ist eine parasitäre Assel, die hauptsächlich verschiedene Fischarten der Gattung Lutjanus aus der Familie der Schnapper befällt. Bedauerlicherweise bedecken die Chemikalien auch die Meeresböden in denen Zuchtlachs gezüchtet wird. In Folge dessen beinhaltet auch gezüchteter Lachs hohe Mengen an Schadstoffe im Fettgewebe.

Wraps Rollen selber machen

Low-Carb Wraps mit Salat-Blätter

Der eigentlich in seiner natürlichen Form, als sehr gesund geltende Lachs, wurde somit regelrecht vergiftet und sollte so gut es geht vermieden werden. Über dieses Thema gibt es sehr interessante Dokumentationen, wie zum Beispiel die Doku „Giftiger Fisch – die große Gesundheitslüge“. Einfach „googlen“ und sich selbst davon überzeugen. Die alternative zu Zuchtlachs nennt sich Wildlachs. Frischer Wildlachs aus der eigenen Region war noch nie so wertvoll wie heute.

Als gesunde Alternative der Überfischungsindustrie überzeugt Wildlachs durch seinen außergewöhnlich leckeren Geschmack, geringen Fettanteil und natürlich schadstofffreiem Fleisch. Dieser Qualitätsunterschied macht sich auch beim Preis bemerkbar. Wildlachs aus der Region kostet um einiges mehr und ist meines Erachtens jeden Cent wert. Wer das gesunde Low-Carb Rezept ohne schlechtes Gewissen genießen möchte, sollte unbedingt Wildlachs aus der eigenen Region bevorzugen. Los geht’s.

Wraps mit gesunder Füllung

Rezept für gesunde Low-Carb Wraps

Zutaten für 5 Low-Carb Wraps mit je 125g

Wenn möglich, frische und regionale Produkte in Bio-Qualität verwenden.

  • 250g Wildlachsfilets, abgespült, trocken getupft und längs in ca. 1cm breite Streifen geschnitten
  • 125g Paprika – gewaschen, entkernt und in schmale Streifen geschnitten (ergibt ca. 1 mittelgroße Paprika)
  • 90g Karotten, geschält, halbiert und in schmale Streifen geschnitten (ergibt ca. 1 große Karotte)
  • 75g Quark 20% F.i.T. (ergeben ca. 2 ½ volle Esslöffel)
  • 70g Mayonnaise Light 25% (ergeben ca. 3 ½ volle Esslöffel)
  • 10 große Salatblätter, gewaschen und abgetropft (mit einem Durchmesser von ca. 20 Zentimeter)
  • 5g Petersilie, gewaschen in kleine Stücke gehackt (ergeben ca. 7 Zweige ohne Stiele)
  • 6g Olivenöl (ergibt ca. 1 vollen Esslöffel)
  • 8g Zitronen- oder Limettensaft (ergibt ca. 1 vollen Esslöffel)
  • 8g Soja-Sauce (ergibt ca. 1 vollen Esslöffel)
Nährwerte
pro Wrap mit etwa 125g

Kalorien193 kcal
NährstoffMenge% RDA*

Kohlenhydrate3,6 g1%
Gesamtfett17,3 g26%
Protein4,4 g8%

* RDA in % deckt den Anteil des empfholenen Tagesbedarfs. Werte basieren auf eine Tagesdiät mit 2000 Kalorien. Je nach Kalorienzufuhr können die Werte höher oder niedriger ausfallen.
Zubereitung
Zeitangaben für Anfänger
Arbeitszeit20Minuten
Back- / Kochzeit20Minuten
Zeitaufwand gesamt40Minuten

Leveleinfach

Zubereitungs-Anleitung

Tipp: Das Zubereitungs-Video findest du zu Beginn dieses Artikels oder auf meinem YouTube-Kanal (Nico Bartes).

  1. Alle Zutaten laut Zutatenliste vorbereiten.
  2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Wildlachsfilets kurz darin anbraten.
    Wraps Rezept

    Wildlachs in Oliveöl anbraten

  3. Mayonnaise, Petersilie, Quark, Soja-Sauce und Zitronensaft in eine Schüssel geben und gut miteinander verrühren.
    Low-Carb Sauce

    Sauce für Low-Carb Wraps zubereiten

  4. Je 2 Salatblätter aufeinander legen, mit der zuvor vorbereiteten Sauce bestreichen.
    Low-Carb Sauce

    Sauce auf Wraps streichen

  5. Je 3 bis 4 Karotten- und Paprika-Streifen, sowie 2 Wildlachsfiles auf die Sauce legen und anschließend die Salatblätter vorsichtig einrollen. Vorgang mit den restlichen Zutaten wiederholen.
    Wraps Rollen

    Wraps belegen und zusammenrollen

 

Bewerte diesen Artikel


  Drucken   Fehler Melden



Hat dir dieser Artikel gefallen?

Wenn ja, melde dich für unsere Info-Mails an und freue dich gemeinsam mit mehr als 11 200 registrierten Lesern über tolle Informationen die per E-Mail versendet werden.


Ergänzende Artikel

Schnell, einfach und Mega gesund – unser heutiges Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl besteht hauptsächlich aus Gemüse und tollen Pflanzenöl-Sorten. Das leckere Rezept sättigt trotz geringer Kalorienanzahl und eignet sich vor allem als Begleiter während einer Diät. Des Weiteren beinhaltet das Gericht je 100g nur 5,4g Kohlenhydrate (Low-Carb) und liefert eine beachtliche Menge lebenswichtiger Nährstoffe.

Weiterlesen →

Herkömmliche Schoko-Brownies sind voller Zucker und Zusatzstoffe… Wie gut, dass es nun eine gesunde Alternative gibt. Das heutige Low-Carb Schoko-Brownies Rezept duftet absolut himmlisch, schmeckt genial und landet schwuppdiwupp im Backofen. Die saftigen Schoko-Brownies beinhalten richtig gesunde Zutaten wie Flohsamenschalen, Kokosöl und frische Vollmilch. Das einfache Rezept ist der ideale Ersatz für ungesunde Brownies und vor allem figurschonend.

Weiterlesen →

Ohh „Athletisch“ hört sich irgendwie gut an. Auf jeden Fall. Das heutige Low-Carb Olivenöl-Brot mit reichlich Olivenöl ist ein absoluter „Sattmacher“ und kein „Dickmacher“. Obwohl ich am Syndrom Bärenhunger leider, reicht mir im Normalfall eine große Scheibe um satt zu werden. Die genialen und absolut gesunden Zutaten halten extrem lange satt, schmecken köstlich und sind wie immer figurschonend.

Weiterlesen →