Folge mir
Low Carb Pfannkuchen ohne Ei Low Carb Pfannkuchen ohne Ei


Low Carb Pfannkuchen ohne Ei

Aufgepasst, heute gibt es was Besonderes. Low-Carb Pfannkuchen ohne Eier. Das heutige Rezept ist in dieser Form einmalig und schmeckt genial. Die Zubereitung erfolgt in wenigen Schritten und gelingt in einer Pfanne mit guter Beschichtung ohne Probleme. Wer die Schnauze voll hat von ungesunden Pfannkuchen „muss“ dieses Rezept ausprobieren.

Der Einsatz von Magerquark senkt den Kohlenhydratanteil auf ein Minimum und sorgt dafür, dass die Pfannkuchen eine gesunde Menge Eiweiß beinhalten. Los geht’s.

Zutaten für zirka 5 bis 6 Low Carb Pfannkuchen

  • Wenn möglich, frische und regionale Produkte in Bio-Qualität verwenden.
  • 125 g Magerquark (Speisetopfen)
  • 3 – 4 volle Esslöffel Apfelmus ohne Zuckerzusatz
  • 4 volle Esslöffel Naturjoghurt
  • 6 volle Esslöffel Kokos- oder Mandelmehl
  • 1 Esslöffel Xylit (Süßstoff) oder Zucker (falls man auf Low Carb verzichtet)
  • 1 Teelöffel Olivenöl zum anbraten
  • ½  Teelöffel Zimt, gemahlen
Nährwerte
pro Pfannkuchen

Kalorien122 kcal
NährstoffMenge% RDA*

Kohlenhydrate12,3 g4%
Gesamtfett5,6 g7%
Protein7,2 g14%

* RDA in % deckt den Anteil des empfholenen Tagesbedarfs. Werte basieren auf eine Tagesdiät mit 2000 Kalorien. Je nach Kalorienzufuhr können die Werte höher oder niedriger ausfallen.
Zubereitung
Zeitangaben für Anfänger
Arbeitszeit15Minuten
Back- / Kochzeit25Minuten
Zeitaufwand gesamt40Minuten

Levelsimple

Anleitung

Tipp: Zu Beginn dieses Artikels oder auf meinem YouTube-Kanal (Nico Bartes) findet ihr zusätzlich das Schritt für Schritt Zubereitungs-Video zu diesem Rezept.

  1. Apfelmus, Kokos- oder Mandelmehl, Magerquark, Naturjoghurt, Xylit oder Zucker und Zimt in eine große Schüssel geben und so lange kräftig verrühren bis man einen gleichmäßige Masse erhält. Tipp: Wer ein Handrührgerät hat, sollte für ein noch besseres Ergebnis den Teig mit der Maschine verrühren.
    Zutaten für Pfannkuchen

    Zutaten in eine große Schüssel geben und so lange kräftig verrühren bis man einen gleichmäßige Masse erhält.

  2. Eine beschichtete Pfanne bei mittlerer Stufe erhitzen und mit etwas Olivenöl ausstreichen.
  3. In die heiße Pfanne je Low-Carb Pfannkuchen 2 bis 3 Esslöffel der Pfannkuchen-Masse geben und beidseitig unter Beobachtung hellbraun anbraten. Aufgrund der niedrigeren Temperatur dauert das Anbraten wesentlich länger als bei üblichen Pfannkuchen. Tipp: Da nicht jeder Herd dieselbe Temperatur abgibt, empfiehlt es sich, den Pfannkuchen in der Pfanne zu wenden sobald die Oberseite nicht mehr flüssig beziehungsweise fest ist. Noch besser, man sieht sich mit einer weichen (Holz oder Kunststoff) Spachtel die Unterseite des Pfannkuchens an.
    Pfannkuchen zubereiten Low-Carb

    2 bis 3 Esslöffel Pfannkuchen Teig beidseitig hellbraun anbraten

  4. Pfannkuchen nach Lust und Laune garnieren und genießen.

Bewerte diesen Artikel


  Drucken   Fehler Melden



Hat dir dieser Artikel gefallen?

Wenn ja, melde dich für unsere Info-Mails an und freue dich gemeinsam mit mehr als 11 200 registrierten Lesern über tolle Informationen die per E-Mail versendet werden.


Ergänzende Artikel

Schnell, einfach und Mega gesund – unser heutiges Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl besteht hauptsächlich aus Gemüse und tollen Pflanzenöl-Sorten. Das leckere Rezept sättigt trotz geringer Kalorienanzahl und eignet sich vor allem als Begleiter während einer Diät. Des Weiteren beinhaltet das Gericht je 100g nur 5,4g Kohlenhydrate (Low-Carb) und liefert eine beachtliche Menge lebenswichtiger Nährstoffe.

Weiterlesen →

Herkömmliche Schoko-Brownies sind voller Zucker und Zusatzstoffe… Wie gut, dass es nun eine gesunde Alternative gibt. Das heutige Low-Carb Schoko-Brownies Rezept duftet absolut himmlisch, schmeckt genial und landet schwuppdiwupp im Backofen. Die saftigen Schoko-Brownies beinhalten richtig gesunde Zutaten wie Flohsamenschalen, Kokosöl und frische Vollmilch. Das einfache Rezept ist der ideale Ersatz für ungesunde Brownies und vor allem figurschonend.

Weiterlesen →

Ohh „Athletisch“ hört sich irgendwie gut an. Auf jeden Fall. Das heutige Low-Carb Olivenöl-Brot mit reichlich Olivenöl ist ein absoluter „Sattmacher“ und kein „Dickmacher“. Obwohl ich am Syndrom Bärenhunger leider, reicht mir im Normalfall eine große Scheibe um satt zu werden. Die genialen und absolut gesunden Zutaten halten extrem lange satt, schmecken köstlich und sind wie immer figurschonend.

Weiterlesen →