Kohlenhydratreduziertes Walnuss-Brot

Kohlenhydratreduziertes Walnuss-Brot

Heute beginne ich mal zur Abwechslung mit den Eckdaten. Unser Kohlenhydratreduziertes Walnuss-Brot enthält je 100g zirka 12,4g Kohlenhydrate, 13,6g Eiweiß und eine Menge gesunder Zutaten die fast überall erhältlich sind. Das leckere Brot-Rezept besteht aus einem Rührteig und landet zur Freude einiger „Kochmuffel“ in nur wenigen Minuten im Backofen. Die von mir verwendeten Zutaten reichen für ein Brot mit ca. 800g, welches ohne Weiteres im Kühlschrank aufbewahrt werden kann. Ich verwende dazu meist eine Papiertüte oder eine verschließbare Box, in der ich ausschließlich nur ein vollständig abgekühltes Brot verpacke. Somit verhindert man im Normalfall die Entstehung von „Kondenswasser“. Wer trotz Verpackung Probleme damit hat, kann ein Stück von einer Küchenrolle dazugeben. Auf diese Art und Weise „unterbindet“ man die Entstehung von Feuchtigkeit. Unter diesen Umständen (verpackt und trocken gelagert wie vorher angeführt) hält das Brot bis zu einer Woche und verändert sich nicht im Geschmack.

Da es sich um ein Brot mit wenig Kohlenhydrate handelt, verzichten wir auf übliche Mehlsorten und verwenden nur eine kleine Menge Dinkelvollkornmehl um den Geschmack und die Konsistenz zu verbessern. Dinkelmehl ist zwar kein Low-Carb Mehl, doch geht es in der eingesetzten Menge – im Vergleich zur Gesamtmenge des Brotes – vollkommen in Ordnung. Ich verwende oft, wie auch in diesem Rezept die Vollkorn-Variante des Mehles. Es enthält eine Menge gesunder Ballast- und Nährstoffe. Ich persönlich halte es nicht für besonders klug, wirklich alle Kohlenhydrate aus der Ernährung zu streichen.

Brot selber backen

Leckeres Nussbrot Rezept

Wer glaubt, dass ein Kohlenhydratreduziertes Brot ohne Mehl sein muss, der sollte sich bitte genauer informieren. Es kommt immer auf die eingesetzte Menge darauf an. Hält sich der Einsatz von gesunden Mehlsorten in Grenzen und sind die restlichen Zutaten dazu noch harmonisch abgestimmt, spricht nichts dagegen. Problematisch wird es nur dann, wenn zum Beispiel eine Mehlsorte mit viel Kohlenhydrate (z.B. Weizenmehl) lediglich nur mit Wasser und Hefe zu einem Teig beziehungsweise Brot verarbeitet wird (derartige Brot-Varianten bestehen meist aus über 50% Prozent aus Kohlenhydrate – nicht gerade gesund). Abgesehen von den „Industrie-Zutaten“ ist dies oft bei Pizzateig und Weißbrot der Fall.

Des Weiteren ist Dinkelvollkornmehl eines der gesündesten Mehlsorten und beinhaltet lebenswichtige Nährstoffe wie zum Beispiel Riboflavin (Vitamin B2) – ein wasserlösliches Vitamin. Unser Köper benötigt dieses Vitamin vor allem für die Aufrechterhaltung von Stoffwechselprozessen. Außerdem sind auch Vitamin A, C und E sowie Eisen, Kalium, Kalzium und eine hohe Menge Magnesium mit von der Partie (dabei). Zu erwähnen wäre noch, dass ein Riboflavin-Mangel in unserem Körper die vermehrte Entstehung von Exanthemen (Hautausschlag), Hautrissen (insbesondere an den Lippen bzw. im Mundwinkel) und Lichtüberempfindlichkeit begünstigt.

Gesundes Brot

Diät-Brot mit wenig Kohlenhydrate

Wie man aus der Zutatenliste ableiten kann, beinhaltet unser Walnussbrot etwa 6 Gramm Flohsamenschalen. Flohsamenschalen sind die Samenschalen einer Pflanzengattung in der Familie der Wegerichgewächse. Diese erinnern optisch an Flöhe, weshalb man sie „Flohkraut“, „Flohsamen-Wegerich“ oder „Flohsamenschalen“ nennt.

Flohsamenschalen sind trotz ihrer „komischen“ Bezeichnung sehr beliebt. Sie werden vor allem als Nahrungsergänzungsmittel verwendet und gelten als gut verträglich. Der hohe Ballaststoffgehalt der Samen wirkt beruhigend auf den Magen-Darm-Trakt und wird auch häufig bei der Heilung von Durchfall-Erkrankungen und Verstopfungen verwendet.

Flohsamenschalen enthalten eine Menge pflanzlicher Ballaststoffe, die sogenannten Flosine-Schleimpolysaccharide, welche in der Lage sind, mehr als das 50-fache an Wasser zu binden. Diese Eigenschaft führt im menschlichen Körper zu einer Volumenzunahme des Stuhls und in Folge dessen zu einem verbesserten Stuhlabgang. Außerdem ist unser Walnuss-Brot sehr leicht zu verdauen und schmeckt einfach lecker. Wer einen leicht süßlichen Geschmack bevorzugt, kann während der Zubereitung 1 bis 2 Esslöffel Honig, Kokosblütenzucker oder Birkenzucker dazugeben.

Brot-Rezept zum selber backen

Kohlenhydratreduziertes Walnuss-Brot Rezept

Warum sollte ich mein Brot selber backen?

Wir alle kennen die Redewendung „Zeit ist Geld“. Es steht außer Frage, dass wir für unser „Leben“ neben vielen anderen Dingen auch Geld benötigen. Doch eines sollte klar sein „Geld ist nicht alles“. Bei der Bäckerei oder im Supermarkt kann man sich in nur wenigen Minuten ein unter Anführungszeichen leckeres Brot kaufen. Beim Discounter erhält man es sogar noch günstiger. Zwar handelt es sich dabei meist um Brot mit sehr viel Gluten, Kohlenhydraten und industriell hergestellten Zutaten, doch wen stört es, wenn der Preis in Ordnung ist.

Meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass der Preis den ich für ein gekauftes Brot bezahle – recht hoch ist. Und zwar bezahle ich nicht mit Euro, Dollar oder digitalem Geld wie Bitcoins und Co. – nein ich bezahle mit meiner Gesundheit. Da mir meine Gesundheit (ohne Zweifel) mehr Wert als Geld ist, backe ich mein Brot – so wie es mir gefällt. Meist Low-Carb, mit gesunden Bio-Zutaten und einer Menge Omega-3-Fettsäuren aus Nüssen oder Pflanzenölen. Außerdem macht es unheimlich viel Spaß.

Auch die Hygiene-Vorschriften beim backen richten sich nach meinem Empfinden. Die Haltbarkeit meiner leckeren Brot-Sorten ist ganz ohne Konservierungsmittel vollkommen ausreichend, so dass nie etwas im Müll landet. Da ich selbstverständlich, so wie viele andere auch an Zeitmangel leide, backe und entwickle ich stets nur schnelle Rezepte die im Nu im Backofen landen.

Überdies kaufe ich meine Brot-Zutaten stets auf Vorrat. Somit kann ich zu jeder beliebigen Zeit mein Brot selber backen und bin an keine Öffnungszeiten gebunden. Es soll auch Menschen geben, die während dem Kneten von Teig ihren Frust ablassen. „Gerüchten“ zur Folge kostet mich das selbst gebackene Brot auch weniger Geld. Ein weiterer Vorteil sind auch die „Ausweichmöglichkeiten“. Nicht überall erhält man zum Beispiel ein gesundes und frisches Low-Carb-Brot. Auch Brot ohne Gluten ist nicht überall erhältlich. Dann wäre da noch die Geschichte mit dem Gemüse. Bei mir kommt es immer häufiger vor, dass ich mein Brot mit Blumenkohl oder trockenen Tomaten und ähnlichen Zutaten schmücke…

Wer sich ein wenig auf meiner Webseite umgesehen hat, hat vermutlich bereits die etlichen Low-Carb-Brot Rezepte wahrgenommen, die ich liebend gern mit euch teile. Wie heißt es doch so schön „Sharing is Caring“ (bedeutet in etwa „Teilen ist Kümmern“). Los geht’s mit unserem Walnuss-Brot mit wenig Kohlenhydrate.

Zutaten für ein Walnuss-Brot mit ca. 800 Gramm (12 dicke Scheiben)

Info: Die von mir verwendete Backform hat etwa folgende Maße: (L x B x H) 25cm x 12 cm x 6,5cm

Wenn möglich, frische und regionale Produkte in Bio-Qualität verwenden. Tipp: Alle Zutaten sollten während dem Verarbeiten Raumtemperatur haben.

  • 250g Quark bzw. Speisetopfen, 20% F.i.T (ergeben ca. 8 volle Esslöffel)
  • 175g Mandeln, gemahlen (ergeben ca. 15 volle Esslöffel)
  • 100g Dinkelvollkornmehl (ergeben ca. 8 volle Esslöffel)
  • 4 kleine oder 3 mittelgroße Eier
  • 150g Walnusskerne, ganz (ergeben ca. 14 volle Esslöffel)
  • 9g Olivenöl (ergeben ca. 1 ½ Esslöffel)
  • 7,5g Backpulver (ergeben ca. 1 ½ volle Teelöffel)
  • 6g Flohsamenschalen (ergibt ca. einen vollen Esslöffel)
  • 2g Salz (ergibt ca. einen 1/3 vollen Teelöffel)
Nährwerte
pro Scheibe mit etwa 67g

Kalorien269 kcal
NährstoffMenge% RDA*

Kohlenhydrate8,3 g2%
Gesamtfett21,3 g32%
Protein9,1 g18%

* RDA in % deckt den Anteil des empfholenen Tagesbedarfs. Werte basieren auf eine Tagesdiät mit 2000 Kalorien. Je nach Kalorienzufuhr können die Werte höher oder niedriger ausfallen.
Zubereitung
Zeitangaben für Anfänger
Arbeitszeit20Minuten
Back- / Kochzeit50Minuten
Zeitaufwand gesamt70Minuten

Leveleinfach

Zubereitung

Tipp: Zu Beginn dieses Artikels oder auf meinem YouTube-Kanal (Nico Bartes) findet ihr das Zubereitungs-Video zu diesem Rezept.

  1. Backofen auf 175 Grad Celsius Unter- und Oberhitze vorheizen und danach alle Zutaten laut Zutatenliste vorbereiten.
  2. Backpulver, Dinkelvollkornmehl, Flohsamenschalen, Mandeln und Salz in eine Schüssel geben und gut miteinander vermengen.
    Low Carb Lebensmittel

    Zutaten vermischen

  3. In eine weitere Schüssel Eier, Olivenöl und Quark geben und gut miteinander verquirlen (verrühren).
    Verquirlen von Zutaten

    Eier, Quark und Olivenöl verquirlen

  4. Nun die trockene Mischung in die Schüssel mit der Eier-Mischung kippen und gut miteinander verrühren.
    Brot Zutaten Low Carb

    Trockene Brot-Mischung dazugeben

  5. Wallnüsse dazugeben und erneut verrühren.
    Walnuss-Brot

    Walnüsse dazugeben und erneut verrühren

  6. Die Wallnussbrot-Mischung in eine mit Backpapier ausgelegte Form füllen und im vorgeheizten Backofen (mittlere Schiene) zirka 50 Minuten goldbraun backen. Info: Die von mir verwendete Backform hat etwa folgende Maße: (L x B x H) 25cm x 12 cm x 6,5cm
    Brot in Backform

    Walnussbrot mit Dinkelmehl in Backform

 

Bewerte diesen Artikel


  Drucken   Fehler Melden

Ergänzende Artikel

Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur

Nach unserem leckeren Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini gibt es heute ein feines Kuchen-Rezept unter anderem mit Kokosraspeln und Kokosmehl. Unser Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur ist wie immer figurschonend und voll mit gesunden Nährstoffen. Zur Freude aller, ist auch diesmal die Zubereitung super easy und gelingsicher.

Weiterlesen →

Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl

Schnell, einfach und Mega gesund – unser heutiges Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl besteht hauptsächlich aus Gemüse und tollen Pflanzenöl-Sorten. Das leckere Rezept sättigt trotz geringer Kalorienanzahl und eignet sich vor allem als Begleiter während einer Diät. Des Weiteren beinhaltet das Gericht je 100g nur 5,4g Kohlenhydrate (Low-Carb) und liefert eine beachtliche Menge lebenswichtiger Nährstoffe.

Weiterlesen →

Gesunde Low-Carb Schoko-Brownies

Herkömmliche Schoko-Brownies sind voller Zucker und Zusatzstoffe… Wie gut, dass es nun eine gesunde Alternative gibt. Das heutige Low-Carb Schoko-Brownies Rezept duftet absolut himmlisch, schmeckt genial und landet schwuppdiwupp im Backofen. Die saftigen Schoko-Brownies beinhalten richtig gesunde Zutaten wie Flohsamenschalen, Kokosöl und frische Vollmilch. Das einfache Rezept ist der ideale Ersatz für ungesunde Brownies und vor allem figurschonend.

Weiterlesen →