Glutenfreies Low-Carb Pfannkuchen Blitz-Rezept

Glutenfreies Low-Carb Pfannkuchen Blitz-Rezept

Oh man, war das lecker und blitzschnell zubereitet. So macht kochen Spaß. Ein süßes und zugleich glutenfreies Low-Carb Pfannkuchen Rezept sieht man nicht alle Tage. Statt Zucker verwenden wir ein wenig Süßstoff und statt Mehl, fein geriebene (gemahlene) Mandeln oder Haselnüsse. Nicht schlecht, hört sich recht einfach an, ist es auch!

Glutenfreies Pfannkuchen Rezept

Low-Carb Pfannkuchen ohne Gluten

Wichtig, bevor wir mit dem Rezept beginnen noch ein paar Zeilen zum Thema Mehl, denn Bildung schützt nicht nur vor Armut. Wie viele von uns wissen, werden Pfannkuchen oft auch Eierkuchen, Palatschinken oder Eierpuffer genannt. Im Grunde genommen, aber nicht in unserem Fall, handelt es sich um eine Eierspeise die aus Ei, Milch und Mehl besteht. Bis auf manche Ausnahmen werden Pfannkuchen in einer Pfanne zubereitet. Zur Zubereitung des Teiges wird meistens Weizenmehl der Type 405 oder 550 verwendet.

Die meisten von uns kennen die diversen Typennummern von Mehl. Ob im Bio-Laden oder beim Diskonter, fast alle fertigen Mehlsorten (außer Vollkornmeh) sind mit einer Nummer versehen. Viele Menschen glauben, dass die Typennummer den Mahlgrad beziehungsweise die Feinheit des Mehls kategorisiert. Diese Annahme ist falsch.

In Deutschland und Österreich gilt: Je niedriger die Typennummer ist, desto niedriger ist der Mineralstoffgehalt des Mehls. Das klassische und am häufigsten verwendete Mehl (Type 405), ist ein sehr helles und mineralstoffarmes Weizenmehl. Im Gegensatz dazu wäre da das Mehl Type 1740 – ein sehr dunkles Roggenmehl mit einem vergleichsweise sehr hohen Mineralstoffgehalt. Schlussfolgerung, je kleiner die Typennummer, desto niedriger ist der Mineralstoffgehalt des Mehls.

Schon bei den alten Römern gab es Pfannkuchen ähnliche Eiergerichte, jedoch ohne Mehl. Die Frage, ob sich die alten Römer kohlenhydratminiert (Low-Carb) oder glutenfrei ernährt haben, sei dahingestellt. Wir wissen, dass weniger Kohlenhydrate und mehr pflanzliche Fettsäuren gesund sind. Obwohl ich mich nur ab und zu Low-Carb ernähre, verzichte ich auf Weizenmehl so gute es geht. Ich muss sagen, es hat mir gut getan.

Pfannkuchen

Glutenfreie Low-Carb Pfannkuchen

Glutenfreie Ernährung

Wenn ich mich recht erinnere, war der Begriff „glutenfreie Ernährung“ vor einigen Jahren noch weitgehend unbekannt. Menschen die an einer Glutenunverträglichkeit (Zöliake) litten, hatten es nicht gerade einfach. Die Betroffenen mussten sich zwangsweise ohne Glute ernähren und waren in ihrer Lebensmittel-Auswahl eingeschränkt. Freunde und Verwandte konnten mit dem Begriff „ohne Gluten“ oft nicht viel anfangen und gaben manchmal dumme Sprüche wie „Oh du armer, wovon ernährst du dich, wenn du kein Getreide essen darfst“ von sich.

Doch nun haben sich die Zeiten geändert. Immer mehr Menschen leiden an einer Glutenunverträglichkeit (Zöliake). Bemerkenswert ist jedoch, dass sich immer mehr Menschen ohne irgendwelche Unverträglichkeiten „Vollzeit“ oder nur „Teilzeit“ glutenfrei ernähren. Ich gehöre zu dem Lager „Teilzeit“. Obwohl ich an keiner Glutenunverträglichkeit leide, esse ich manchmal mit Absicht, nur Lebensmittel ohne Gluten.

Wie wir bereits wissen, schränkt eine glutenfreie Ernährung die Lebensmittelauswahl ein. Man isst automatisch weniger Getreide und somit weniger Kohlenhydrate. Weniger Kohlenhydrate (Low-Carb) führen im Normalfall zu einer Gewichtsreduzierung – genau das, was manche neben einem besseren Wohlbefinden so anstreben.

Tipp:

Wer die Pfannkuchen mit einer besonders gesunden Sauce garnieren möchte, macht es so wie ich und verwendet ein paar frische Himbeeren, Heidelbeeren (Moosbeeren) oder Erdbeeren. In Kombination mit einer einfachen aber Mega leckeren Himbeeren-Sauce (ohne Zucker) schmecken die Pfannkuchen einfach Traumhaft. Dazu einfach ein paar frische Himbeeren oder ähnliches in einen kleinen Topf geben, leicht erhitzen, mit einer Gabel zerdrücken und anschließend lassen wir die Himbeeren-Sauce eine wenig abkühlen und verstreichen sie einfach über den Pfannkuchen. Siehe da (voilà), fertig sind unsere leckeren Low-Carb Pfannkuchen ohne Gluten. Noch gesünder und schneller geht’s kaum. Los geht’s mit unserem Pfannkuchen Rezept.

Zutaten für 6 kleine Pfannkuchen mit je 50g

Wenn möglich, frische und regionale Produkte in Bio-Qualität verwenden. Tipp: Alle Zutaten sollten während dem Verarbeiten Raumtemperatur haben.

  • 2 Eier, Größe M (wenn möglich aus Freilandhaltung)
  • 11 volle Esslöffel Mandeln oder Haselnüsse, fein gemahlen (ergeben ca. 125g)
  • 8 Esslöffel Vollmilch (ergeben ca. 70g)
  • 1 ½ Teelöffel Süßstoff, flüssig (ergeben ca. 5g)
  • ½ Teelöffel Zimt, gemahlen (ergeben ca. 1,5g)
  • 1 Esslöffel Olivenöl zum anbraten (ergeben ca. 6g)
Nährwerte
pro Pfannkuchen mit ca. 50g

Kalorien170 kcal
NährstoffMenge% RDA*

Kohlenhydrate2,2 g0%
Gesamtfett14,4 g21%
Protein6,75 g12%

* RDA in % deckt den Anteil des empfholenen Tagesbedarfs. Werte basieren auf eine Tagesdiät mit 2000 Kalorien. Je nach Kalorienzufuhr können die Werte höher oder niedriger ausfallen.
Zubereitung
Zeitangaben für Anfänger
Arbeitszeit15Minuten
Back- / Kochzeit20Minuten
Zeitaufwand gesamt35Minuten

Leveleinfach

Anleitung

Tipp: Zu Beginn dieses Artikels oder auf meinem YouTube-Kanal (Nico Bartes) findet ihr das Zubereitungs-Video zu diesem Rezept.

  1. Zutaten laut Zutatenliste vorbereiten.
  2. Alle Zutaten außer das Olivenöl in eine große Schüssel geben und mit einem elektrischen Handrührgerät gut verrühren. Wichtig: Die Pfannkuchen-Masse sollte dickflüssig werden. Falls es zu dick wird, ein wenig Milch oder wenn es zu flüssig wird, gemahlene Mandeln oder Haselnüsse dazugeben und erneut verrühren.
    Elektrisches Handrührgerät Rezept

    Zutaten mit einem elektrischen Handrührgerät verrühren

  3. Eine große beschichtete Pfanne bei mittlerer Stufe erhitzen, mit etwas Olivenöl ausstreichen, anschließend je eine halbe Suppenkelle von der Pfannkuchen-Masse in die Pfanne geben und beidseitig goldbraun anbraten. Info: Zur Sicherheit sollte man die Temperatur etwas niedriger halten und gegebenenfalls nachjustieren. Wichtig ist auch, dass man die Pfannkuchen zum anbraten in eine heiße Pfanne gibt.
    Pfannkuchen in Pfanne

    Pfannkuchen-Masse in die Pfanne geben und beidseitig goldbraun anbraten

Bewerte diesen Artikel


  Drucken   Fehler Melden

Gefällt Ihnen unsere Webseite?

Wenn ja, melde dich für unsere Info-Mails an und freue dich gemeinsam mit mehr als 11 200 registrierten Lesern über tolle Informationen die per E-Mail versendet werden.

Ergänzende Artikel

Immunsystemstärkende Low-Carb Gemüsepfanne mit Blumenkohl-Reis

Immer mehr Menschen leiden an einem schwachen Immunsystem. In vielen Fällen ist eine monotone in vitaminarme Ernährung der Grund dafür. Damit unser Körper genügend Vitamine erhält, gibt es heute eine immunsystemstärkende Low-Carb Gemüsepfanne mit Blumenkohl und roter Bete (Rübe) Saft. Rote Beete liefert uns eine geballte Ladung an Mineralstoffen, Vitamin C, diversen B-Vitaminen und Provitamin A sowie Calcium, Eisen, Eiweiß, Jod, Kalium, Magnesium, Natrium und Phosphor.

Weiterlesen →

Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur

Nach unserem leckeren Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini gibt es heute ein feines Kuchen-Rezept unter anderem mit Kokosraspeln und Kokosmehl. Unser Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur ist wie immer figurschonend und voll mit gesunden Nährstoffen. Zur Freude aller, ist auch diesmal die Zubereitung super easy und gelingsicher.

Weiterlesen →

Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl

Schnell, einfach und Mega gesund – unser heutiges Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl besteht hauptsächlich aus Gemüse und tollen Pflanzenöl-Sorten. Das leckere Rezept sättigt trotz geringer Kalorienanzahl und eignet sich vor allem als Begleiter während einer Diät. Des Weiteren beinhaltet das Gericht je 100g nur 5,4g Kohlenhydrate (Low-Carb) und liefert eine beachtliche Menge lebenswichtiger Nährstoffe.

Weiterlesen →