Glutenfreier Low-Carb Johannisbeerkuchen

Glutenfreier Low-Carb Johannisbeerkuchen

Heute habe ich beim einkaufen frische und reife Johannisbeeren (rot) entdeckt und musste sofort an mein leckeres Low-Carb Johannisbeerkuchen Rezept denken. Selbstverständlich landeten die Ribisel sofort in meinem Korb – so nennt man Johannisbeeren in Bayern, Österreich und Südtirol. Die Beeren sind aufgrund des leicht süß-sauren Geschmacks einer meiner Lieblingsbeeren. Ich esse sie roh, mische sie in mein Joghurt-Müsli oder backe wie heute einen leckeren Johannisbeerkuchen mit wenig Kohlenhydrate, dessen geniales Rezept ich liebend gern mit euch teile.

Das Rezept ist glutenfrei, schnell zubereitet und liefert eine Menge gesunder Nährstoffe. Johannisbeeren sind vor allem reich an Vitamin C und Antioxidantien. Die gesunde Zusammensetzung der Beeren schützt vor allem vor Erkältungen und wird traditionell gegen Venenbeschwerden verwendet. Darüber hinaus enthalten rote Johannisbeeren eine erwähnenswerte Menge an Biotin und Kalzium. Rote sowie schwarze Johannisbeeren können roh gegessen, für Backwaren verwendet oder auch zu Johannisbeer-Marmeladen oder -Säften eingekocht werden. Aufgrund der kurzen Erntezeit und knappen Verfügbarkeit, werden Johannisbeeren viel zu selten verzehrt. Aus diesem Grund sollte man sich vor allem im Sommer mehrere Gläser Johannisbeeren-Marmelade zubereiten.

Gesunder Kuchen

Johannisbeerkuchen mit wenig Kohlenhydrate

Ribisel (Johannisbeeren) sind die einzige Pflanzengattung in der Familie der Stachelbeergewächse und einer der beliebtesten und pflegeleichtesten Beerensorten. Ihr Name leitet sich vom 24. Juni, dem Johannistag ab. Dieses Datum gilt als Reifetermin der ersten Sorten. Die Erntezeit beginnt jedoch meist ab Anfang Juli und endet im Normalfall Ende August. Bei der Zubereitung und Lagerung der Beeren sollte man unbedingt folgendes beachten:

  • Johannisbeeren vor der Verwendung nur kurz mit lauwarmen Wasser abbrausen und anschließend gut abtropfen.
  • Einzelne Beeren per Hat vorsichtig von den Stielen entfernen. Oft wird eine Gabel zum entfernen der Johannisbeeren von den Stielen verwendet – dies sollte jedoch vermieden werden, da dadurch die Beeren aufplatzen. Aufgeplatzte Beeren sind auch nicht so lange haltbar wie unbeschädigte.
  • Unter normalen Umständen sind Johannisbeeren nur kurz haltbar und sollten rasch verzehrt werden. Im Kühlschrank halten die Beeren etwa 3 bis 4 Tage lang.
  • Um die Haltbarkeit zu verlängern, sollte man die Beeren erst vor dem Einsatz von den Stielen entfernen und wenn möglich nebeneinander liegend lagern.
Johannisbeerkuchen mit Quark

Glutenfreier Low-Carb Johannisbeerkuchen

Was sind Gluten?

Gluten, auch Klebereiweiß genannt, ist ein Sammelbegriff für ein Stoffgemisch aus Proteinen. Man findet Gluten hauptsächlich in den Samen diverser Getreidesorten wie zum Beispiel Hafer, Dinkel, Roggen und Gerste. Auch in noch so gesunden Getreidearten wie Kamut oder Emmer sind Gluten enthalten. Im Gegensatz dazu sind unverarbeitete Lebensmittel wie Mais, Reis, Hirse, Amaranth, Quinoa, Soja, Leinsamen, Sesam, Guarkernmehl, Kartoffeln, Gemüse, Obst, Nüsse, Milch, Eier, Fleisch, Fisch, Geflügel, Öle und einige mehr – glutenfrei.

Menschen die allergisch auf Gluten reagieren leiden im klassischen Sinne an einer Nahrungsmittel- beziehungsweise Lebensmittelallergie. Bei dieser Allergie handelt es sich um eine besondere Form der Nahrungsmittelunverträglichkeit. Sie ist gekennzeichnet durch eine spezifische Überempfindlichkeit gegenüber bestimmter Stoffe die in bestimmten Nahrungsmitteln vorhanden sind. Aus diesem Grund eignet sich das heutige Low-Carb Johannisbeerkuchen Rezept ohne Gluten und ohne Allergene besonders gut für Menschen, die an einer Gluten- oder Lebensmittelunverträglichkeit leiden.

Rezept Johannisbeerkuchen

Johannisbeeren Kuchen

Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit (Glutenintoleranz) reagieren bei der Einnahme von Gluten meist mit einer allergischen Reaktion. Das Ausmaß der allergischen Reaktion kann individuell (personenbezogen) stark variieren. Eine Glutenunverträglichkeit kann sich auf verschiedenste Art und Weise bemerkbar machen. Von einfachen Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen bis hin zur Zerstörung des Darmgewebes können die Folgen sein.

So traurig es klingt, hat die Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) in den letzten Jahren vor allem hier in unserer westlichen Welt immer mehr zugenommen. In Ländern wie Japan oder Südostasien ist die Krankheit hingegen sehr selten. Das wirklich traurige daran ist jedoch, dass vielen Menschen in Europa gar nicht bewusst ist, dass sie an einer Glutenunverträglichkeit leiden. In den meisten Fällen handelt es sich um eine leichte Sensitivität gegenüber Gluten, die sich nicht sofort nach dem Verzehr von glutenhaltigen Lebensmitteln bemerkbar macht, sondern erst später auftritt.

  • – Sowohl für die betroffene Person als auch für den Arzt ist es meist – nur anhand einiger Symptome – in den meisten Fällen nicht sofort möglich, auf eine Glutenunverträglichkeit zu schließen. Bevor wir mit unserem Low-Carb Johannisbeerkuchen-Rezept beginnen gibt es noch eine kurze Liste mit den häufigsten Anzeichen (Symptome) einer Glutenunverträglichkeit.
  • – Schmerzen im Bauchbereich kurz nach Nahrungsaufnahme.
  • – Blähungen, Durchfall oder Verstopfung. Zum Beispiel: der Bauch bläht sich während dem Essen rasch auf und es kommt zu einem schnellen Völlegefühl. Dabei wölbt sich der Bauch stark nach vorne und spannt (entsteht meist durch übermäßige Gasbildung im Darmbereich). Anders ausgedrückt, man hat ein verstärktes Druckgefühl im Bauch.
  • – Kopfschmerzen und oft auch Migräne. Die Migräne ist eine neurologische Erkrankung, unter der rund 10 % der Bevölkerung leiden. Meist in Form von periodisch wiederkehrenden, pulsierenden und halbseitig auftretenden Kopfschmerzen. Es kann auch zusätzliche Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, Lichtempfindlichkeit oder Geräuschempfindlichkeit mit sich bringen.
  • – Anfälligkeit für Krankheiten aufgrund eines schwachen Immunsystems.
  • – Hautprobleme wie Juckreiz und Schuppenflechte. Bei gering ausgeprägter Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) ohne Symptome einer Darmerkrankung können juckende Blasen und Pusteln verteilt auf den ganzen Körper entstehen.

Zutaten für einen Johannisbeerkuchen mit etwa 800g (10 Stück)

Info: Die von mir verwendete Backform hat folgende Maße: 20cm Durchmesser und 6,5cm Höhe

Wenn möglich, frische und regionale Produkte in Bio-Qualität verwenden. Tipp: Alle Zutaten sollten während dem Verarbeiten Raumtemperatur haben.

  • 200g frische & reife Johannisbeeren bzw. Ribisel – gewaschen, abgetropft und Stiele entfernt (ergeben ca. 10 volle Esslöffel)
  • 200g Quark bzw. Speisetopfen 20% F.i.T. (ergeben ca. 8 volle Esslöffel)
  • 3 Eier, Größe M
  • 150g Mandeln, gemahlen (ergeben ca. 13 volle Esslöffel)
  • 50g Birkenzucker (ergeben ca. 3 volle Esslöffel)
  • 25g Kokosmehl (ergeben ca. 2 volle Esslöffel)
  • 20g Lindenblütenhonig, leicht erwärmt (ergeben ca. 2 volle Esslöffel)
  • 12g Olivenöl (ergeben ca. 2 volle Esslöffel)
  • 10g Flohsamenschalen (ergeben ca. 1 ½ volle Esslöffel)
  • 5g Backpulver, glutenfrei (ergibt ca. 1 vollen Teelöffel)
  • 0,3g Salz (ergibt ca. eine Messerspitze oder 2 Prisen zwischen Daumen und Zeigefinger)
Nährwerte
pro Stück mit etwa 80g

Kalorien178 kcal
NährstoffMenge% RDA*

Kohlenhydrate9 g3%
Gesamtfett12,5 g18%
Protein6,4 g12%

* RDA in % deckt den Anteil des empfholenen Tagesbedarfs. Werte basieren auf eine Tagesdiät mit 2000 Kalorien. Je nach Kalorienzufuhr können die Werte höher oder niedriger ausfallen.
Zubereitung
Zeitangaben für Anfänger
Arbeitszeit25Minuten
Back- / Kochzeit45Minuten
Zeitaufwand gesamt70Minuten

Leveleinfach

Anleitung

Tipp: Das Zubereitungs-Video findest du zu Beginn dieses Artikels oder auf meinem YouTube-Kanal (Nico Bartes).

Info: Die von mir verwendete Backform hat folgende Maße: 20cm Durchmesser und 6,5cm Höhe

  1. Backofen auf 180 Grad Celsius Umluft (oder 190 Grad Unter- und Oberhitze) vorheizen und danach alle Zutaten laut Zutatenliste vorbereiten.
  2. Backpulver, Birkenzucker, Eier, Lindenblütenhonig, Flohsamenschalen und Salz in eine große Schüssel geben und mit einem elektrischen Handrührgerät oder Schneebesen kräftig verquirlen (verrühren).
    Low-Carb Ribiselkuchen

    Zutaten für Ribiselkuchen

  3. Kokosmehl, Mandeln, Olivenöl und Quark dazugeben und mit einem Kochlöffel gut miteinander verrühren bis eine gleichmäßige Masse entsteht.
    Low-Carb Kuchen

    Glutenfreie Zutaten

  4. Johannisbeeren zur Masse dazugeben und kurz miteinander vermengen.
    Low-Carb Beeren

    Johannisbeeren dazugeben und gut vermengen

  5. Masse in eine mit Backpapier ausgelegte oder eingefettete Backform füllen, wenn nötig etwas glatt streichen und im vorgeheizten Backofen (mittlere Schiene) zirka 45 Minuten lang backen.
    Glutenfreier Low-Carb Kuchen

    Lo-Carb Kuchen in Backform füllen

Bewerte diesen Artikel


  Drucken   Fehler Melden

Gefällt Ihnen unsere Webseite?

Wenn ja, melde dich für unsere Info-Mails an und freue dich gemeinsam mit mehr als 11 200 registrierten Lesern über tolle Informationen die per E-Mail versendet werden.

Ergänzende Artikel

Immunsystemstärkende Low-Carb Gemüsepfanne mit Blumenkohl-Reis

Immer mehr Menschen leiden an einem schwachen Immunsystem. In vielen Fällen ist eine monotone in vitaminarme Ernährung der Grund dafür. Damit unser Körper genügend Vitamine erhält, gibt es heute eine immunsystemstärkende Low-Carb Gemüsepfanne mit Blumenkohl und roter Bete (Rübe) Saft. Rote Beete liefert uns eine geballte Ladung an Mineralstoffen, Vitamin C, diversen B-Vitaminen und Provitamin A sowie Calcium, Eisen, Eiweiß, Jod, Kalium, Magnesium, Natrium und Phosphor.

Weiterlesen →

Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur

Nach unserem leckeren Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini gibt es heute ein feines Kuchen-Rezept unter anderem mit Kokosraspeln und Kokosmehl. Unser Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur ist wie immer figurschonend und voll mit gesunden Nährstoffen. Zur Freude aller, ist auch diesmal die Zubereitung super easy und gelingsicher.

Weiterlesen →

Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl

Schnell, einfach und Mega gesund – unser heutiges Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl besteht hauptsächlich aus Gemüse und tollen Pflanzenöl-Sorten. Das leckere Rezept sättigt trotz geringer Kalorienanzahl und eignet sich vor allem als Begleiter während einer Diät. Des Weiteren beinhaltet das Gericht je 100g nur 5,4g Kohlenhydrate (Low-Carb) und liefert eine beachtliche Menge lebenswichtiger Nährstoffe.

Weiterlesen →