Gesunde Low-Carb Zucchinipuffer ohne Kohlenhydrate

Gesunde Low-Carb Zucchinipuffer ohne Kohlenhydrate

Heute war ein guter Tag, denn die Aufnahme für das Rezept verlief ohne Zwischenfälle und ich hatte unheimlich viel Spaß dabei. Wie immer konnte ich es kaum erwarten den ersten Biss zu tätigen. Immer wenn ich ein Zucchini-Gericht koche umgibt mich der herrliche Duft des Gemüses und mir rinnt sofort das Wasser im Mund zusammen. Vor allem wenn ich weiß, dass es sich um ein besonders gesundes Rezept handelt.

Um ehrlich zu sein, verdienen die gesunden Low-Carb Zucchinipuffer ohne Kohlenhydrate eine weitaus bessere Bezeichnung als nur „gesund“, zum Beispiel „megagesund“ oder „unglaublich gesund“ – doch ich möchte nicht übertreiben, denn es soll Menschen geben denen schmeckt fast gar nichts :) Wie sagt man doch so „schön“: Es gibt doch immer was zum aussetzen.

Puffer mit Zucchini

Low Carb Puffer

Wer sich das Zubereitungsvideo bereits angesehen hat, sollte überhaupt  keine Problem bei der Zubereitung haben. Zu beachten wäre nur, dass die Zucchini richtig gut ausgequetscht werden. Wie im Video ersichtlich verwende ich dazu ein Küchentuch. Doch es geht auch ohne. Man kann die Zucchini auch zwischen den Händen ohne ein Tuch ausquetschen bis kein Saft mehr ausstritt. Das Ausquetschen sorgt für die richtige Konsistenz der Zucchini Puffer und vereinfacht die Zubereitung.

Die ausgequetschte Flüssigkeit verwende ich meist für Suppen. So wird nichts weggeschmissen und ich habe ein gutes Gewissen. Gibt es doch Menschen die nicht so viel haben wie wir. Umso mehr ich mir spare desto mehr kann ich anderen helfen – so denke ich zumindest und bin stets dankbar. Denn es fehlt mir an nichts.

Zucchini Rezept

Rezept für Zucchinipuffer

Des Weiteren beinhaltet das Rezept eine kleine Menge Mandelmehl. Mandelmehl ist eines der beliebtesten Low-Carb Mehl Sorten. Wer kein Mandelmehl zu Verfügung hat, kann es mit fein gemahlenen Mandeln (gleiche Menge) ersetzen. Wer das Zucchinipuffer Rezept ohne Kohlenhydrate in ein normales Rezept verwandeln möchte, verwendet statt den Mandeln am besten ein Vollkornmehl in derselben Menge.

Eigenschaften von Mandelmehl

Mit nur 4g Kohlenhydraten je 100g beinhaltet Mandelmehl im Vergleich zu Weizenmehl mit 71g je 100g nur einen Bruchteil an Kohlenhydrate. Wie bereits angeführt, kann man für unser Low-Carb Zucchinipuffer Rezept auch gemahlen Mandeln verwenden. Gemahlene Mandeln enthalten in etwa 7g Kohlenhydrate je 100g.

Der Grund für den Einsatz von Mandelmehl bzw. gemahlene Mandeln ist recht einfach. Während einer Low-Carb Diät oder allgemein kohlenhydratarmen Ernährung werden Lebensmittel mit viel Kohlenhydrate mit kohlenhydratarmen Lebensmittel ersetzt. Vor allem für Rezepte die im Backofen landen. Ein herkömmliches Brot ohne Mehl ist kaum möglich. Ähnlich ist es bei vielen Low Carb Gerichten. Deshalb wird das Mehl einfach mit Mandelmehl ersetzt.

Mandelmehl hat sehr gute Backeigenschaften. Es lässt sich in Verbindung mit Wasser oder ähnlichen Flüssigkeiten zu einem sehr guten Teig verarbeiten und ist recht formstabil. Weniger gut sind gemahlene Mandeln. Zwar verwende ich diese recht häufig, doch ist das Mehl um einiges besser.

Die Verwendung von kohlenhydratarmen Mehlsorten kann abgesehen von einer Low Carb Ernährung auch folgenden Grund haben. Zum Beispiel Glutenunverträglichkeit (Zöliakie). In solch einem Fall benötigt man glutenfreie Zutaten. Da Mandelmehl keine Gluten enthält, eignet es sich ideal für eine glutenfreie Ernährung.

Zucchinipuffer Rezept

Vegetarische Zucchini-Puffer

Herstellung von Mandelmehl

Wie wir wissen, werden frische Mandeln für die Herstellung von Mandelöl gepresst. Während dem Pressvorgang entweicht das Mandelöl und wird aufgefangen. Die restlichen Teile der frischen Mandeln werden anschließend zu Mandelmehl weiterverarbeitet (gemahlen). Durch dieses Herstellungsverfahren enthält man entöltes Mandelmehl, welches im Vergleich zu gemahlenen Mandeln weniger Kalorien mit sich bringt. Folgende Tabelle veranschaulicht den Unterschied zwischen Mandelmehl und gemahlene Mandeln recht deutlich.

Nährwert je 100g (zirka)Mandelmehl (entölt)Mandeln (gemahlen)
Eiweiß40g20g
Kohlenhydrate4g7g
Fett12g20g
Kalorien293 kcal607 kcal

Spätesten nach einem Blick auf den Preis von diversen Mandelmehl-Sorten „vergeht“ einem der womöglich der Appetit, denn Mandelmehl ist recht teuer. Inzwischen gibt es etliche Online-Shops die Mandelmehl verkaufen. Die Preise schwanken zwar, doch haben sie eines gemeinsam – sie sind hoch. Eine günstige Alternative zu Mandelmehl mit ähnlichen Eigenschaften habe ich leider noch nicht gefunden. Doch ich arbeite daran. Bis dahin kann noch einiges an Zeit vergehen, deshalb beginnen wir nun mit unserem gesunden Low-Carb Zucchinipuffer Rezept.

Schnelle Zucchinipuffer

Einfache Low-Carb Zucchini Rezept

Zutaten für 8 Zucchinipuffer mit etwa je 75g, 9cm Durchmesser und 1cm Höhe

Wenn möglich, frische und regionale Produkte in Bio-Qualität verwenden. Tipp: Alle Zutaten sollten während dem Verarbeiten Raumtemperatur haben.

  • 500 – 600g Zucchini, grob gerieben und gut ausgequetscht (ergeben ca. 2 große Zucchini)
  • 4 Eier, Größe M
  • 70g Zwiebel, fein gehackt (ergibt ca. 1 mittelgroße Zwiebel)
  • 80g Gouda oder Emmentaler, grob gerieben (ergeben ca. 8 volle Esslöffel)
  • 4g Knoblauch, sehr fein gehackt (ergibt ca. 1 Knoblauchzehe)
  • 55g Mandelmehl oder sehr fein gemahlene Mandeln (ergeben ca. 4 volle Esslöffel)
  • 40g Zitronensaft (ergeben ca. 4 Esslöffel)
  • 1 Esslöffel Olivenöl zum anbraten
  • 5g Salz (ergibt ca. 1 Teelöffel)
  • (optional) 1 Esslöffel Sojasauce
Nährwerte
pro Zucchinipuffer mit ca. 75g

Kalorien119 kcal
NährstoffMenge% RDA*

Kohlenhydrate2,6 g0%
Gesamtfett7,5 g10%
Protein9,4 g18%

* RDA in % deckt den Anteil des empfholenen Tagesbedarfs. Werte basieren auf eine Tagesdiät mit 2000 Kalorien. Je nach Kalorienzufuhr können die Werte höher oder niedriger ausfallen.
Zubereitung
Zeitangaben für Anfänger
Arbeitszeit20Minuten
Back- / Kochzeit20Minuten
Zeitaufwand gesamt40Minuten

Leveleinfach

Zubereitung

Tipp: Zu Beginn dieses Artikels oder auf meinem YouTube-Kanal (Nico Bartes) findet ihr das Zubereitungs-Video zu diesem Rezept.

  1. Salz, Zitronensaft und geriebene Zucchini in eine Schüssel geben, gut miteinander vermengen und zirka 15 Minuten ziehen lassen.
    Entsaften von Zucchini

    Zucchini mit Zitronensaft und Salz ziehen lassen

  2. Zucchini in ein Küchentuch wickeln und kräftig ausquetschen bis kein Saft mehr austritt und die Zucchini ziemlich trocken werden. Wer möchte kann den Vorgang auch per Hand (ohne Küchentuch) über der Spüle oder über einer großen Schüssel ausführen.
    Ausgequetschte Zucchini

    Zucchini ausquetschen

  3. Eier, Käse, Knoblauch, Mandelmehl und Zwiebel in eine große Schüssel geben und gut miteinander vermischen.
    Low Carb Zutaten für Puffer

    Zutaten in Schüssel geben und gut miteinander verrühren

  4. Ausgequetschte Zucchini dazugeben und gut miteinander vermengen.
    Zucchini-Gericht

    Zucchini dazugeben

  5. Ein wenig Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen (mittlere Stufe) und je 2 Esslöffel der Zucchinipuffer-Masse in die heiße Pfanne geben, etwas flach drücken (ca. 1cm hoch) und beidseitig goldbraun anbraten.
    Anbraten von Puffer

    Gebratene Zucchinipuffer

Bewerte diesen Artikel


  Drucken   Fehler Melden

Gefällt Ihnen unsere Webseite?

Wenn ja, melde dich für unsere Info-Mails an und freue dich gemeinsam mit mehr als 11 200 registrierten Lesern über tolle Informationen die per E-Mail versendet werden.

Ergänzende Artikel

Immunsystemstärkende Low-Carb Gemüsepfanne mit Blumenkohl-Reis

Immer mehr Menschen leiden an einem schwachen Immunsystem. In vielen Fällen ist eine monotone in vitaminarme Ernährung der Grund dafür. Damit unser Körper genügend Vitamine erhält, gibt es heute eine immunsystemstärkende Low-Carb Gemüsepfanne mit Blumenkohl und roter Bete (Rübe) Saft. Rote Beete liefert uns eine geballte Ladung an Mineralstoffen, Vitamin C, diversen B-Vitaminen und Provitamin A sowie Calcium, Eisen, Eiweiß, Jod, Kalium, Magnesium, Natrium und Phosphor.

Weiterlesen →

Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur

Nach unserem leckeren Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini gibt es heute ein feines Kuchen-Rezept unter anderem mit Kokosraspeln und Kokosmehl. Unser Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur ist wie immer figurschonend und voll mit gesunden Nährstoffen. Zur Freude aller, ist auch diesmal die Zubereitung super easy und gelingsicher.

Weiterlesen →

Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl

Schnell, einfach und Mega gesund – unser heutiges Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl besteht hauptsächlich aus Gemüse und tollen Pflanzenöl-Sorten. Das leckere Rezept sättigt trotz geringer Kalorienanzahl und eignet sich vor allem als Begleiter während einer Diät. Des Weiteren beinhaltet das Gericht je 100g nur 5,4g Kohlenhydrate (Low-Carb) und liefert eine beachtliche Menge lebenswichtiger Nährstoffe.

Weiterlesen →