Figurschonende Low-Carb Möhren-Muffins mit wenig Kohlenhydrate

Figurschonende Low-Carb Möhren-Muffins mit wenig Kohlenhydrate

Abgesehen vom steif schlagen der Eier und raspeln der Möhren zaubert man im Handumdrehen ungemein leckere und gleichzeitig gesunde Muffins. Das Rezept ist relativ süß und schmeckt auch Kindern. Folgt man der Anleitung und wiegt die Zutaten auch richtig (genau) beziehungsweise gewissenhaft, erhält man einen wirklich zarten und fluffigen Teig. Wie einige von euch wissen ist dies bei Low-Carb-Muffins nicht immer der Fall. Los geht’s.

Karotten-Muffins

Low-Carb Muffins mit Möhren

Was steckt alles in einem industriell hergestellten Muffin?

Eine Menge. Industriell gefertigte Muffins werden in großen Mengen hergestellt, müssen günstig sein und sollten auch eine lange Mindesthaltbarkeit aufweisen. Ja, aber warum? Ganz einfach. Für große Produktionsmengen benötigt man eine Menge Zutaten, diese werden in sehr großen Mengen bestellt um so Kosten zu sparen (Mengenrabatt). Bei großen Produktionsmengen kommt es oft auch zu langen Zwischenlagerungen der Produkte. Dies bedeutet wiederum, dass die Produkte auch dementsprechend haltbar sein müssen. Die lange Haltbarkeit wird meist durch chemische Konservierungsmittel gewährleistet. Die Muffins können bei einer langen Lagerung oder gar Reise in ein anderes Land ihr natürliches Aroma verlieren. Damit sie auch bei der Ankunft ein tolles Aroma aufweisen verwenden viele Industriebetriebe künstlich hergestellte Aroma-Stoffe.

Damit aber nicht genug. Das eingesetzte Mehl, der verwendete Emulgator und vermutlich vieles mehr sorgen für optimale Muffins, wovon aber leider nur die Hersteller und Verkäufer profitieren… Der Kunde kauft fleißig und erhält im Gegenzug einen Krankheitserreger.

Muffins mit Low-Carb Zutaten

Low-Carb-Muffins

Um ehrlich zu sein habe ich keine Lust mehr darüber zu berichten, diese und viele weiteren Fakten sollten inzwischen vielen bekannt sein. Aber was machen wir nun, wenn das vorher geschilderte der Wahrheit entspricht?

Abgesehen von einer bewussten Lebensweise empfiehlt es sich immer mehr auf Produkte aus dem Discounter oder Supermarkt zu verzichten. Im Internet tummeln sich enorm viele Rezept-Webseiten mit tollen und gesunden Rezepten. Das tolle an einer solch großen Vielfalt ist, dass man sogar Webseiten findet, bei denen man die angeführten Zubereitungsanleitungen ohne mehrfaches nachfragen versteht :)

Des Weiteren kochen viele Menschen nicht nur um satt zu werden. Vielmehr ist es ein sozialer Prozess der zwischen mehreren Menschen stattfindet. Vor allem in Zeiten, wo das Familienbild vieler geschädigt ist, denke ich gerade an meine Familie und wie toll es immer ist, gemeinsam mit meiner Mutter zu kochen. In Anbetracht all dieser Erkenntnisse verstehe ich teilweise nicht, wie viele Menschen trotz ausreichender Freizeit nicht selbst kochen und einfach nur zur nächsten Imbiss-Bude oder Fast-Food Kette laufen. Meist hört man, ich habe keine Zeit. Ich bin der Meinung, wenn man sich das Leben gut einteilt bleibt auch fürs kochen genügend Zeit. Los geht’s.

Zutaten für 8 Muffins mit zirka je 60g und 9cm Durchmesser

Wenn möglich, frische und regionale Produkte in Bio-Qualität verwenden. Tipp: Alle Zutaten sollten während dem Verarbeiten in etwa Raumtemperatur haben.

  • 200g Mandeln, gemahlen (ergeben ca. 17 volle Esslöffel)
  • 175g Möhren bzw. Karotten, fein geraspelt (ergeben ca. 2 große Karotten mit ca. 20cm Länge und 3cm Durchmesser)
  • 4 Eier, jeweils Eiweiß und Eigelb trennen und in 2 separate Schüsseln geben.
  • 50g Hasel- oder Walnüsse, gerieben (ergeben ca. 4 volle Esslöffel)
  • 70g Kokosblütenzucker oder Birkenzucker (ergeben ca. 7 volle Esslöffel)
  • 3g Zimt, gemahlen (ergibt ca. 1 vollen Teelöffel)
  • 1,25g Natron (ergibt ca. ¼ Teelöffel)
Nährwerte
pro Muffin mit etwa 60g

Kalorien276 kcal
NährstoffMenge% RDA*

Kohlenhydrate12,6 g4%
Gesamtfett20 g30%
Protein9 g18%

* RDA in % deckt den Anteil des empfholenen Tagesbedarfs. Werte basieren auf eine Tagesdiät mit 2000 Kalorien. Je nach Kalorienzufuhr können die Werte höher oder niedriger ausfallen.
Zubereitung
Zeitangaben für Anfänger
Arbeitszeit20Minuten
Back- / Kochzeit25Minuten
Zeitaufwand gesamt55Minuten

Leveleinfach

Anleitung

Tipp: Das Zubereitungs-Video findest du zu Beginn dieses Artikels oder auf meinem YouTube-Kanal (Nico Bartes).

  1. Backofen auf 185 Grad Celsius Umluft (oder 195 Grad Unter- und Oberhitze) vorheizen und danach alle Zutaten laut Zutatenliste vorbereiten.
  2. Eiweiß in eine Schüssel geben und mit einem elektrischen Handrührgerät steif schlagen.
    Anleitung Eier steif schlagen

    Eiweiß steif schlagen mit Handrührgerät

  3. In einer weiteren großen Schüssel das Eigelb, Kokosblütenzucker, Natron und Zimt schaumig schlagen.
    Koch-Anleitung

    Eigelb, Kokosblütenzucker, Natron und Zimt schaumig schlagen.

  4. Möhren, Haselnüsse und Mandeln dazugeben und anschließend gut miteinander verrühren.
    Muffins-Masse zubereiten

    Restlichen Zutaten dazugeben und gut verrühren

  5. Zuvor steif geschlagenes Eiweiß (Eischnee) stückweise dazugeben (unterheben) bis alle Zutaten gut miteinander vermischt sind.
    Unterheben Anleitung

    Eiweiß unterheben

  6. Muffinförmchen auf ein Backblech geben, jeweils mit der Muffin-Masse großzügig füllen und im Backofen ca. 25 Minuten (mittlere Schiene) lang backen.
    Gefüllte Muffin-Formen

    Teig in Muffin-Formen füllen

Bewerte diesen Artikel


  Drucken   Fehler Melden

Gefällt Ihnen unsere Webseite?

Wenn ja, melde dich für unsere Info-Mails an und freue dich gemeinsam mit mehr als 11 200 registrierten Lesern über tolle Informationen die per E-Mail versendet werden.

Ergänzende Artikel

Immunsystemstärkende Low-Carb Gemüsepfanne mit Blumenkohl-Reis

Immer mehr Menschen leiden an einem schwachen Immunsystem. In vielen Fällen ist eine monotone in vitaminarme Ernährung der Grund dafür. Damit unser Körper genügend Vitamine erhält, gibt es heute eine immunsystemstärkende Low-Carb Gemüsepfanne mit Blumenkohl und roter Bete (Rübe) Saft. Rote Beete liefert uns eine geballte Ladung an Mineralstoffen, Vitamin C, diversen B-Vitaminen und Provitamin A sowie Calcium, Eisen, Eiweiß, Jod, Kalium, Magnesium, Natrium und Phosphor.

Weiterlesen →

Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur

Nach unserem leckeren Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini gibt es heute ein feines Kuchen-Rezept unter anderem mit Kokosraspeln und Kokosmehl. Unser Low-Carb Kokoskuchen mit Buttermilch und Schokoglasur ist wie immer figurschonend und voll mit gesunden Nährstoffen. Zur Freude aller, ist auch diesmal die Zubereitung super easy und gelingsicher.

Weiterlesen →

Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl

Schnell, einfach und Mega gesund – unser heutiges Low-Carb Diät-Rezept mit Zucchini und Kokosöl besteht hauptsächlich aus Gemüse und tollen Pflanzenöl-Sorten. Das leckere Rezept sättigt trotz geringer Kalorienanzahl und eignet sich vor allem als Begleiter während einer Diät. Des Weiteren beinhaltet das Gericht je 100g nur 5,4g Kohlenhydrate (Low-Carb) und liefert eine beachtliche Menge lebenswichtiger Nährstoffe.

Weiterlesen →